volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FC 09 feiert perfekten Heimspielabschluss

volleyballer.de

2. Bundesligen: FC 09 feiert perfekten Heimspielabschluss

26.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: FC Schüttorf 09 e.V. 887 Ansichten

Die Volleyballer des FC Schüttorf 09 haben in ihrem letzten Heimspiel der Saison noch einmal ein echtes Ausrufezeichen gesetzt.

FC 09 feiert perfekten Heimspielabschluss - Foto:  Hinnerk Schröer

Daniel Gorski (Nr. 1) erhielt bei seinem letzten Heimspiel die MVP-Medaille (Foto: Hinnerk Schröer)

Das Team von Trainer Axel Büring lieferte sich mit dem PSV Neustrelitz ein packendes Duell, bei dem die Gastgeber am Ende mit 3:1 die Nase vorn hatten. Wie umkämpft die Partie gegen den Tabellendritten war, zeigte sich daran, dass alle vier Sätze eng ausgingen. Beim 35:33, 29:27, 23:25 und 27:25 trennten beide Mannschaften am Satzende jeweils nur zwei Zähler. 

Emotional ging es auch danach weiter - allerdings mit ganz anderen Gefühlen. Mit Daniel Gorski verabschiedete der FC 09 einen Spieler, der in den vergangenen sechs Jahren das Spiel der Schüttorfer geprägt hatte wie selten ein Spieler zuvor. Das galt auch für das Spiel am Sonnabend. In seinem letzten Heimspiel in der 2. Bundesliga erhielt der 09-Spielgestalter seine vierte goldene MVP-Medaille in dieser Saison - und den Siegen gegen Essen und Kiel die dritte auf Schüttorfer Seite in Folge. "Daniel spielt seit Wochen auf höchstem Niveau. Auch heute war er wieder überragend. Das war heute insgesamt unsere beste Saisonleistung", sagte Büring. Denn Gorski setzte seine Mitspieler so geschickt in Szene, sodass sein Team auch im Angriff voll zu überzeugen wusste.

Ein großes Plus war aber auch der Kampfgeist. "So ein Spiel gewinnt man nur als Team. Deshalb zeigt der Sieg auch, dass wir uns als Mannschaft enorm weiterentwickelt haben", sagte Büring mit Blick auf die extrem engen Sätze. Im ersten Durchgang lagen die Gastgeber zwar die meiste Zeit in Front und erspielten sich beim 24:22 auch die ersten beiden Satzbälle. Bis zum Satzgewinn beim 35:33 musste der FC 09 aber auch mehrere Satzbälle der Gäste abwehren. Im zweiten Satz ähnelte sich das Bild. Wieder war es das 09-Team, das in der heißen Phase die entscheidenden Punkte machte. 

Lediglich im dritten Spielabschnitt geriet zwischenzeitlich etwas Sand ins Getriebe. "Da hätten wir den Sack eigentlich schon zumachen können", sagte Büring. Das gelang dann aber im packenden vierten Satz, in dem Bennet Poniewaz am Netz seine ganze Cleverness aus unzähligen Beach- und Hallen-Matches ausspielte und für sein Team wichtige Punkte sammelte. Besonders groß war auf Schüttorfer Seite die Freude darüber, dass alle Akteure ihren Anteil am Sieg hatten. Denn neben Gorski wurden nach dem letzten Heimspiel noch vier weitere Spieler mit einem Geschenk verabschiedet. Ob die Präsente für Alvi Shurdhi, Cameron Branch und Johnson Yi nur ein Dankeschön für die Saison sein werden oder ein echtes Abschiedsgeschenk, wird sich erst nach den Vertragsgesprächen in den kommenden Wochen klären. Fest steht aus dem Quartett lediglich der Abgang von Aleksander Grzegorczyk. Der Außenangreifer wird wie Yi und Branch ebenfalls zunächst nach Kanada zurückkehren, hofft aber darauf, zur kommenden Saison erneut einen Verein in Europa zu finden, um weiter auf hohem Niveau Volleyball spielen zu können. 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner