volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Eines der besten Spiele der Saison

volleyballer.de

2. Bundesligen: Eines der besten Spiele der Saison

26.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: Jonna Lieb, TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 845 Ansichten

Am Sonntag, 24.4.2022, machte sich die TG Bad Soden samt Fans um 8:30 Uhr im Schuy VIP Bus auf den Weg in Richtung Planegg bei München. Die herbe 0:3-Niederlage vom Vortag gegen Stuttgart schien gut verdaut zu sein und so startete der Trupp voll motiviert, um einem der formstärksten Teams der Liga die Butter vom Brot zu nehmen. Immerhin feierte der TV Planegg-Krailling bis dahin sechs Siege in Folge.

Eines der besten Spiele der Saison - Foto:  TG Bad Soden

Wir verabschieden uns mit 3 Punkten in die wohlverdiente Pause. Sehn uns im September wieder (Foto: TG Bad Soden)

Erstmals nach überstandener Verletzung startete Kapitänin Jenny Burda wieder im Zuspiel. Ergänzt wurde die Starting Six durch Jonna Lieb auf Diagonal, Sam Habrich und Geburtstagskind Franzi Koob im Außenangriff, Anna Koptyeva und Nieke Stock wie bereits am Vortag im Mittelblock und Monika Dolezajova auf der Libera-Position.

Ganz im Gegenteil zum Vortag starteten die Mädels aus dem Taunus wie die Feuerwehr und ließen nichts anbrennen. Mit zwischenzeitlichen Spielständen von 6:2, 12:8 und 21:13 zwang die TG von Beginn an der Heimmannschaft vom TV Planegg-Krailling ihr dominantes Spiel auf. Deutlich mehr Angriffsdruck als am Vortrag stellte den Gegner vor eine großen Herausforderung. Durch eine durchweg stabile Annahme und spektakuläre Abwehraktionen konnte Zuspielerin Jenny Burda außerdem ihre Pässe gut verteilen und stellte auch den Block vor große Hürden. Somit konnte Satz 1 souverän und völlig ungefährdet mit 25:14 gewonnen werden.

Im zweiten Satz konnte dann die starke Leistung aus dem ersten Satz bestätigt werden. Die Kurstädterinnen agierten weiterhin mit viel Druck und Mut in Aufschlag und Angriff. Es zeichnete sich ein völliges Gegenbild zum Vortag ab, die Stimmung auf und neben dem Feld war positiv und auch spielerisch stimmte das Spiel auf Sodener Seite in allen Elementen. Verdient ging also auch der zweite Satz mit 25:20 an die Gastmannschaft.

Getreu dem Motto "Never change a winning team" ließ Coach Steffen Pfeiffer auch im dritten Satz die gleiche Starting-Six aufs Feld. Die Sodenerinnen konnten den hohen Aufschlagdruck nicht dauerhaft aufrechterhalten und Planegg nahm besser an, sodass Zuspielerin und späterer Silber-MVP Lucia Kaiser  vermehrt den Mittelblock einsetzen konnte - mit Erfolg. Es entwickelte sich ein ausgeglichener Satz, in dem beide Teams immer wieder gute Akzente setzen konnten ohne sich entscheiden absetzen zu können. Die Einwechslung von Viktoria Lehmann und Hannah Gürsching auf Bad Sodener Seite brachte dann den entscheidenden Schwung, der so oft schon Erfolg hatte und im laufenden Spiel mit 25:23 zum Sieg führte.

Somit konnte zum Saisonende nochmal alles an Leistung abgerufen werden, wofür die ganze Saison über gearbeitet wurde. Selbst belohnt mit voller Punkteausbeute klettert das Team der TG Bad Soden also noch einen Tabellenplatz nach oben vor den VCO Dresden und verabschiedet sich mit einem zufriedenstellenden siebten Tabellenplatz aus der zweiten Saison in der Zweiten Bundesliga.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner