volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zum Saisonabschluss doppelt im Einsatz.

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zum Saisonabschluss doppelt im Einsatz.

21.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: 1. VC Essen-Borbeck 1979 573 Ansichten

Während der VC Allbau Essen am Freitagabend bei SV Blau-Weiß Dingden aufschlägt, folgt am Samstag der Saisonabschluss im neuen Zuhause "Am Hallo" gegen RC Sorpesee.

Zum Saisonabschluss doppelt im Einsatz. - Foto:  Tom Schulte/VC Allbau Essen

Zum NRW-Duell lädt der VC Essen-Borbeck alle Essener Sportvereine sowie WVV VolleyballerInnen ein. (Foto: Tom Schulte/VC Allbau Essen)

Das Auswärtsspiel in Dingden war Ende März coronabedingt abgesetzt worden. Freitagabend um 19:30 Uhr wird das Spiel gegen den, nach dem Trainerwechsel, wiedererstarkten Tabellenneunten nachgeholt. Der Klassenerhalt ist mittlerweile unter Dach und Fach. Vier Spiele in Folge konnten die Blau-Weißen zuletzt für sich entscheiden und sich so auf einen soliden neunten Tabellenplatz vorarbeiten. Das Hinspiel gegen die Mannschaft vom unteren Niederrhein konnten die Essener Volleyballerinnen Ende November mit 3:1 gewinnen.

Samstag ist der Tabellenletzte RC Sorpesee zu Gast "Am Hallo". Mit sechzehn Punkten aus vier Siegen zieht die Mannschaft aus dem Sauerland ihre Kreise im Tabellenkeller. Zehn Niederlagen in Serie musste die Mannschaft zu Saisonbeginn hinnehmen, ehe auf einen Auswärtssieg in Dingden erneut neun Niederlagen folgten. Ab Mitte März gelang der Mannschaft von Trainer Julian Schallow dann eine Siegesserie gegen Bonn, Münster und Oythe. Zuletzt gab es im Rückspiel gegen Dingden eine 0:3 Niederlage. Zusammen mit SSF Fortuna Bonn steht der RC Sorpesee bereits seit Wochen als sportlicher Absteiger fest.

Für den VC Allbau Essen geht es in den letzten beiden Spielen der Saison darum den guten fünften Tabellenplatz zu verteidigen. Der vierte Platz ist nur noch theoretisch möglich. Während Emlichheim in den Spielen gegen Leverkusen und VCO Berlin keinen Punkt mehr holen dürfte, müssten die #pottperlen die volle Ausbeute gegen Dingden und Sorpesee einstreichen. ETV Hamburg und die Stralsunder Wildcats könnten auf der Zielgeraden noch an den Essener Volleyballerinnen vorbei ziehen.

Beide Spiele können entweder im Livestream auf SPORT1extra oder im Liveticker der Volleyball Bundesliga verfolgt werden. Schiedsrichter am Freitag sind Alexandra Essig aus Bissendorf und Lisa Benzig aus Bremen. Am Samstag leiten Silke Küpper aus Recklinghausen und Björn Sauer aus Altenkirchen die Partie.

Während man beim VC Allbau Essen am Freitagabend auf die Unterstützung im Livestream oder im Liveticker baut, soll der Saisonabschluss im neuen Zuhause einen würdigen Rahmen  bekommen.

Zum NRW-Duell lädt der VC Essen-Borbeck alle Essener Sportvereine sowie WVV VolleyballerInnen ein. Nur gemeinsam können die 2.500 Sitzplätze bestmöglich besetzt werden. Zusammen soll ein toller Rahmen für den Umzug in die Sporthalle "Am Hallo" geschaffen werden. Der Zuschauer Eingang öffnet um 16:15 Uhr. Spielbeginn "Am Hallo" ist um 17:00 Uhr. Zur Feier des Tages in der Eintritt frei.

Die neue Coronaschutzverordnung ermöglicht die Durchführung des Saisonabschlusses ohne weitere Einschränkungen. Aus eigenem Antrieb haben sich die Verantwortlichen für eine Maskenpflicht auf allen Wegen entschieden. Am Sitzplatz kann die Maske abgesetzt werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner