volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die ersten Abgänge stehen fest

volleyballer.de

Bundesligen: Die ersten Abgänge stehen fest

19.04.2022 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 336 Ansichten

Aachen. Rund 10 Tage nach dem Ende der Saison kann Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen den ersten Neuzugang präsentieren. Erstmalig wird eine Kanadierin in die Kaiserstadt wechseln: Hilary Howe. Die Außenangreiferin war zunächst in ihrer Heimat bei den Trinity Western Spartans in Langley, British Columbia, unterwegs also in einem für den Sport in Nordamerika typischen Universitätsteam.

Die ersten Abgänge stehen fest  - Foto: Kanadischer Volleyballverband

Foto: Kanadischer Volleyballverband

Im Sommer 2021 wagte die 23-jährige dann den Sprung über den großen Teich nach Frankreich und wurde Volleyball-Profi bei Beziers Volley. Sportkoordinatorin Mareike Hindriksen über die 1,86 Meter große Angreiferin: " Ich habe Hilary in der letzten Saison schon in der Nations League live spielen gesehen, unter anderem gegen Deutschland. Sie ist sehr dynamisch und athletisch. Ich freue mich, dass sie sich für Aachen entschieden hat. Sie ist sehr aufgeschlossen und möchte in Aachen den nächsten Schritt machen und noch viel lernen."

Auch die Nationalspielerin äußerst sich positiv zu ihrem Wechsel nach Deutschland: "Ich bin sehr dankbar, in der nächsten Saison für die Ladies in Black spielen zu können. Ich bin bereit, meinen Teil dazu beizutragen, dass die Mannschaft ihr ganzes Potential ausschöpfen kann."

Nach dem ersten Zugang stehen auch schon die ersten Abgänge fest. Außenangreiferin Eva Hodanova, Diagonalangreiferin Lara Vucasovic sowie die beiden Zuspielerinnen Barbora Kosekova und Lindsay Dowd erhalten keinen neuen Vertrag bei den Ladies in Black. "Wir bedanken uns bei den Spielerinnen für Ihren Einsatz für die Ladies in Black Aachen. Sie haben alle ihren Beitrag dazu geleistet, dass die Mannschaft eine gute Saison zeigen konnte. Wir wünschen den Spielerinnen alles Gute für ihre Zukunft." so LiB-Geschäftsführer Sebastian Albert. Bereits beim letzten Spiel der Saison verkündete Leonie Schwertmann, dass sie ihre Karriere beenden wird. Somit verlassen mindestens fünf Spielerinnen des Kaders der Saison 2021/22 die Mannschaft.

Auf der anderen Seite stehen derzeit fünf Spielerinnen für die kommende Saison unter Vertrag: Lydia Stemmler und Lena Vedder haben bereits im Sommer 2021 einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, mit Annie Cesar und Jana Franziska Poll wurde bereits verlängert. Trainiert wird die Mannschaft dann vom neuen Cheftrainer Stefan Falter sowie Co-Trainerin Mareike Hindriksen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner