volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Skurios Volleys Borken holen zweiten Meistertitel in der 2. Bundesliga Frauen Nord

volleyballer.de

2. Bundesligen: Skurios Volleys Borken holen zweiten Meistertitel in der 2. Bundesliga Frauen Nord

13.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 273 Ansichten

Es ist ein kleines Volleyball-Märchen, das sich in dieser Saison im Westmünsterland abspielte: Die Skurios Volleys Borken schwangen sich Spieltag für Spieltag in ungeahnte Höhen auf und dürfen sich jetzt Meister der 2. Bundesliga Nord der Frauen nennen, zum zweiten Mal nach der Saison 2018/19.

Vor rund 500 Fans überreichte Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, der Mannschaft in der Mergelsberg Sporthalle den Meisterpokal und die Medaillen. Zudem ehrte Wüst Mannschaftskapitänin Anika Brinkmann mit der Auszeichnung als wertvollste Spielerin der Saison der 2. Bundesliga Nord.

Es ist ein Erfolg, der nicht von ungefähr kommt. Seit Jahren arbeiten die Verantwortlichen in Borken an der Professionalisierung des Vereins, immer mit dem Blick nach oben. "Mit dem, was wir tun, sind wir der 2. Bundesliga fast entwachsen", sagt Markus Friedrich, Co-Trainer und Assistent von Teammanager Ulrich Seyer. In der Saison 2023/24 will man den Schritt in die 1. Bundesliga wagen. Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga (VBL), unterstützt das Vorhaben: "Borken hat sehr gute Voraussetzungen. Wir begleiten den Verein auf dem Weg ins Oberhaus und sehen hier das Potenzial für eine Erfolgsgeschichte."

Borken war fantastisch in die Saison gestartet. 22 Siege in Folge mit nur einem Punktverlust beim 3:2 gegen DSHS SnowTrex Köln standen zu Buche, ehe es gegen den SV Blau-Weiß Dingden die erste Niederlage setzte. Borken, ohnehin nicht breit besetzt, hatte mit Verletzungspech zu kämpfen und musste unter anderem den Ausfall von Mannschaftsführerin Brinkmann, die im Laufe der Saison insgesamt zwölf MVP-Ehrungen gesammelt hatte, verkraften. Es folgten zwei weitere Niederlagen. Der Vorsprung auf die ärgsten Verfolger aus Köln und dem TSV Bayer 04 Leverkusen war jedoch so groß, dass sich Borken dennoch vorzeitig den Titel sicherte.

In den Folgejahren will man in Borken nun alles daransetzen, das Märchen dieser Saison fortzuschreiben.

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner