volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln mit Derbysieg

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln mit Derbysieg

15.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: Dr. Knud Zabrocki, FC Junkersdorf 1946 e.V. 306 Ansichten

Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln können auch das Rückspiel-Derby in der Leverkusener Ostermann-Arena mit 3:1 (10:25, 25:17, 26:24, 25:22) für sich entscheiden.

DSHS SnowTrex Köln mit Derbysieg - Foto: (privat)

Auch in Leverkusen dürfen die Kölnerinnen die Hände in die Höhe recken (Foto: (privat))

Mit diesem Sieg in einem hochklassigen und spannenden Spitzenspiel vor 400 Zuschauern ist zum einen den Skurios Volleys Borken die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord kaum noch zu nehmen. Zum anderen kann den Kölnerinnen der dritte Platz auch nur noch mit theoretischen Chancen streitig gemacht werden.

Allgemeines

Der Sieg eröffnet eher das Rennen um die Vizemeisterschaft erneut, denn den 2. Tabellenplatz hat zwar Köln jetzt mit drei Punkten Vorsprung inne, aber Leverkusen hat noch zwei weitere Spiele in der Hinterhand.

Während die Kölner (Fußball-)Fanscharen nach Derby Nummer 1 die BayArena gerade am Verlassen waren und den Auswärts- und Derbysieg des 1. FC Köln über die Werkself feierten, startete ca. eine Stunde das nächste Derby in der Ostermann-Arena. Für die Gäste aus Köln war es ein Kaltstart, der so gar nicht gelang.

Es war vor dem Spiel schon klar, dass Leverkusen nach der derben Auswärtsniederlage im Hinspiel auf Revanche sinnen wird. Der erste Satz lief aus Kölner Sicht ähnlich wie der letzte Satz im Hinspiel aus Leverkusener Sicht und endete genauso, nämlich 10:25.

Der Trainer zum Spiel

Trainer Jimmy Czimek fasste das auch treffend zusammen: "Es war klar, dass es schwer wird ins Spiel zu finden nach der langen Pause und den Coronafällen innerhalb der Mannschaft.

Die Zauberwörter hießen heute Vertrauen und Geduld. Im ersten Satz lief bei uns nicht viel zusammen. Bei Leverkusen lief es wie am Schnürchen und dann kommt so ein Ergebnis heraus.

Das hat mich aber nicht weiter beeindruckt, sondern ich habe weiter dem Team vertraut, was angefangen hat. Das brauchte einfach ein bisschen Zeit und dann haben wir ab Satz 2 zu unserem Spiel gefunden, haben spielerisch ein paar Umstellungen vorgenommen. Wir haben dann unser eigenes Spiel gemacht und waren dann letztendlich erfolgreich."

So konnte die kleine, aber lautstarke Fandelegation aus der Domstadt zunächst einen aus ihrer Sicht deutlich besser zweiten Satz beobachten, der klar mit 25:17 für die Kölnerinnen entschieden werden konnte.

Knackpunkt des Spiels

Den eigentlichen Knackpunkt des Spiels gab es dann im dritten Satz: "Es war aber ein Spiel auf Messers Schneide, das muss man klar sagen. Im dritten Satz haben wir einen Satzball abgewehrt beim 23:24 und da war klar, wer diesen Satz gewinnt hat den psychologischen Vorteil. Wir gewinnen ihn knapp mit 26:24. Das waren die Big Points.", so der Gästetrainer.

Ähnlich spannend war dann der vierte Satz, in dem es lange hin und her ging. Immer wieder konnte sich Franziska Kalde in der Mitte wirklich beeindruckend gegen Dreierblocksituationen durchsetzen.

In der entscheidenden Phase legte dann Kapitänin Viola Torliene mit einem Ass nach.

Der MVP zum Spiel

Auch der MVP der Kölnerinnen Silke Schrieverhoff schlug nach dem Spiel mit ihrem Statement in die Kerbe des Trainers: "Der Sieg heute war auf jeden Fall ein gutes Stück Arbeit. Leverkusen ist bombenmäßig in das Spiel gestartet und hat uns im ersten Satz überrollt, aber wir konnten den verlorenen Satz gut wegstecken. Wir sind ruhig geblieben, haben auf unsere Stärken vertraut und konnten in allen Elementen halt noch eine Schippe drauflegen. In Sätzen drei und vier hat sich ein richtig eng umkämpftes Match auf Augenhöhe ergeben. Es hat richtig Spaß gemacht und wir freuen uns über den Sieg."

Mit dem Sieg geht auch die Gesamtbilanz des Derbys in der Ostermann-Arena in der 2. Liga wieder mit 5:4 in Richtung Köln. Beim letzten Auftritt der Kölnerinnen, der verloren ging, waren keine Zuschauer zugelassen.

MVP Schrieverhoff dankte den Fans noch einmal: "Die Unterstützung war mega. Wir haben Eure Anfeuerung die ganze Zeit gehört und euer Dabeisein hat auf jeden Fall zum Sieg beigetragen."

Ausblick

Leverkusen hat am kommenden Wochenende den Berliner Doppelspieltag (26.03.2022, 19:30 Uhr VCO Berlin; 27.03.2022, 13:00 Uhr BBSC Berlin), während Köln sich in Richtung Ostseeküste nach Stralsund aufmachen wird (26.03.2022 um 17 Uhr).

Further reading/watching

Relive des Spiels bei Sport1Extra

Spielbericht Leverkusener Stadtanzeiger

Offizieller Spielbericht

Spieldetails

MVP TSV Bayer 04 Leverkusen: Laura Broekstra

MVP DSHS SnowTrex Köln: Silke Schrieverhoff

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner