volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ausnahmsweise hat die Reserve Vorrang

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ausnahmsweise hat die Reserve Vorrang

25.02.2022 • 2. Bundesligen Autor: Christian Dittmar, GSV Ehrenberg Delitzsch e.V. 382 Ansichten

Es waren lange drei Monate für die Volleyballer, aber am Sonnabend um 19 Uhr ist es nun soweit: Der GSVE Delitzsch II darf endlich wieder ein Regionalliga-Spiel bestreiten.

Ausnahmsweise hat die Reserve Vorrang - Foto: Alexander Prautzsch

Die Zweite des GSVE Delitzsch kann wieder eingreifen. (Foto: Alexander Prautzsch)

Mit dem Dresdner SSV wartet auch gleich ein wichtiger Gegner im Kampf um die Playoffs auf die Jungs von Trainer Sebastian Reichstein. Die Lage in der Liga ist ziemlich kompliziert, klar ist nur, dass die Gymnasialen ziemlich sicher die Playoffs erreichen, wenn sie gegen Dresden und eine Woche später gegen Nordhausen gewinnen.

Letzteres ist auf jeden Fall machbar, da die Thüringer in dieser Saison noch nicht einen Punkt geholt haben und abgeschlagen den letzten Tabellenplatz zieren. Der SSV steht dagegen als Siebter einen Rang hinter den Gymnasialen und könnte mit zwei Siegen ebenfalls noch in die Playoff-Plätze rutschen. Daher bedient sich Bundesliga-Coach Benedikt Bauer auch ausnahmsweise wohl mal nicht bei der Zweiten, auch wenn er für sein Match in Karlsruhe am Sonnabend ebenfalls noch personelle Unterstützung gebrauchen könnte.

Das Regionalliga-Team geht in diesem Fall vor, was bedeutet, dass etwa Andreas Polz wahrscheinlich gegen Dresden auflaufen wird. Das Problem für Reichstein besteht nämlich darin, dass einige Spieler noch in Corona-Quarantäne sind und nicht klar ist, ob sie sich rechtzeitig für Sonnabend werden freitesten können. Dazu fehlt auf Außen weiter der langzeitverletzte Kapitän Anton Röthel.

"Aber wir wollen keine Ausreden suchen", gibt "Sebi" die Richtung vor. Schließlich dürfen am Sonnabend auch erstmals nach einer halben Ewigkeit wieder Zuschauer zu einem Regionalliga-Spiel in die Beckerschachtel - 200 dürfen dann wohl maximal unter 2G-Bedingungen rein. "Da freuen sich die Jungs jetzt schon drauf", sagt Reichstein, "denn dafür spielen wir ja letztlich Volleyball."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner