volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
"Schwere Geburt"

volleyballer.de

2. Bundesligen: "Schwere Geburt"

16.02.2022 • 2. Bundesligen Autor: Christian Dittmar, GSV Ehrenberg Delitzsch e.V. 1015 Ansichten

Der GSVE Delitzsch kommt dem Ziel vorzeitiger Klassenerhalt in der 2. Volleyball-Bundesliga immer näher. Nach dem 3:1 (22:25, 29:27, 26:24, 25:17) gegen TGM Mainz-Gonsenheim am Sonntagnachmittag beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz schon zwölf Punkte.

"Schwere Geburt" - Foto: Alexander Prautzsch

Der GSVE Delitzsch hat sich gegen Mainz gut zurückgekämpft. (Foto: Alexander Prautzsch)

Dort stehen weiter die L.E. Volleys, die ihrerseits am Sonnabend mit 1:3 gegen Mainz verloren hatten.

Für die Gymnasialen war der zehnte Saisonsieg allerdings eine "schwere Geburt", wie Felipe Pardini Glaser bekannte. Der Kapitän, der einmal mehr zum wertvollsten Spieler gewählt wurde, verteilte ein Extralob an den Hallensprecher, der nach dem verlorenen ersten Durchgang die Zuschauer so sehr pushte, dass sie das Heimteam noch zu zwei erfolgreichen Aufholjagden in Satz zwei und drei trugen. "Es war schön zu sehen, dass wir uns nochmal so zurückkämpfen konnten", freute sich Pardini Glaser.

Trotz der drei Punkte ging auch GSVE-Coach Benedikt Bauer hart mit seinen Jungs ins Gericht: "Volleyballerisch haben wir uns wirklich nicht mit Ruhm bekleckert." Dem Trainer fielen einige Defizite auf, an denen in der kommenden Woche im Training verstärkt gearbeitet werden soll. Am Freitagabend steht dann der nächste Termin mit Ernährungsberaterin Katja Wenzlaff an. Dabei sollen die Loberstädter lernen, wie man speziell als Sportler ein nahrhaftes Abendessen zubereiten kann. "Und ein bisschen Teambuilding ist auch dabei", erklärt Benedikt Bauer.

Am Wochenende macht die Liga Pause, weshalb die nächste gymnasiale Partie erst in knapp zwei Wochen über die Bühne geht. Am 26. Februar geht es zum Tabellenführer nach Karlsruhe. Die Badener sind das Überfliegerteam der 2. Bundesliga Süd und mussten erst zwei Niederlagen hinnehmen - eine davon Mitte November in Delitzsch. Gegen einen weiteren Coup gegen Karlsruhe hätte man am Lober bestimmt nichts einzuwenden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner