volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS wollen die Minimalchance wahren

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS wollen die Minimalchance wahren

11.02.2022 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 488 Ansichten

Nach dem Sieg der Helios GRIZZLYS Giesen in der Zwischenrunde hat das niedersächsische Team neues Selbstvertrauen getankt.

GRIZZLYS wollen die Minimalchance wahren - Foto: Elisabeth Kloth

Die Grizzlys sind heiß auf das Rückspiel gegen KW (Foto: Elisabeth Kloth)

Wie schon am letzten Wochenende wollen die GRIZZLYS auch am kommenden Sonntag gegen die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee einen weiteren Erfolg verbuchen. Auswärts ist Spielbeginn am 13.02.2022 um 15:00 Uhr in der Landkost-Arena in Bestensee.

Noch nicht mal eine Woche ist es her, dass das Hinspiel der Zwischenrunde zwischen den beiden Teams stattfand. Am letzten Sonntag erkämpften sich die Giesener nach 117 Minuten den ersten Sieg seit Dezember 2021. Zwar konnten die Niedersachsen gegen die Netzhoppers in dieser Saison bereits zweimal gewinnen. Im brandenburgischen Bestensee endete das letzte Aufeinandertreffen fast schon traditionell mit 3:2 für die Gastgeber. Duelle in der Landkost-Arena boten in den vergangenen Spielzeiten vor allem eins - Spannung.

Die Netzhoppers zeigten sich beim letzten Aufeinandertreffen vor allem durch ein starkes Blockspiel. Auch der als Silber -MVP ausgezeichnete Diagonalspieler Brandon Rattray punktete stark und sorgte schlussendlich dafür, dass die Netzhoppers die Partie in Hildesheim lange Zeit offen gestalten konnten. Eine weitere Randnotiz zum Team von Cheftrainer Tomasz Wasilkowski ist, dass sie in der Hauptrunde der Saison 21/22 gegen jedes Team der unteren Tabellenhälfte (Platz 5-8) zu Hause gewinnen konnten. Das zeigt die Heimstärke der Netzhoppers.

Die GRIZZLYS haben durch den Erfolg am vergangenen Wochenende und den damit verbundenen ersten Punkten für die Zwischenrunden-Tabelle den Schwung mit in die Trainingswoche genommen. Nun soll diese positive Energie in weitere wichtige Punkte umgewandelt werden, um die theoretische Chance auf Platz Sieben der Tabelle zu wahren. Die Netzhoppers profitieren tabellarisch noch von den sechs Punkten, die sie aus der Hauptrunde mitnehmen konnten. In den ersten drei Spielen der Zwischenrunde konnten sie jedoch bisher keinen Sieg einfahren. Die GRIZZLYS haben bis zu den Playoffs die Möglichkeit insgesamt noch neun Punkte zu erspielen und könnten damit rechnerisch noch einen Platz in der Tabelle nach oben klettern, um dem Playoff Viertelfinale gegen ligadominierende Berliner zu vermeiden.

 GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein schaut optimistisch auf das Sonntagsspiel gegen die Netzhoppers: "Die Spiele gegen KW sind traditionell eng und lang. Auch das letzte Spiel hat gezeigt, dass beide Teams auf demselben Niveau agieren. Es ist also extra wichtig für uns von Anfang an fokussiert in die Partie zu gehen und eine starke Leistung zu bringen. Wir haben im Training einige Anpassungen vorgenommen und sind bereit für die nächste Herausforderung."

Die Partie Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee gegen die Helios GRIZZLYS wird live und kostenlos auf www.twitch.tv/Spontent gestreamt. Die Vorberichterstattung startet bereits 60 Minuten vor Spielbeginn, um 14.00 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner