volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zum bayerischen Derby nach Lohhof

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zum bayerischen Derby nach Lohhof

03.02.2022 • 2. Bundesligen Autor: Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V. 432 Ansichten

Der Februar wird wohl der entscheidende Monat werden, in welche Richtung die Volleyballerinnen des TV Dingolfing in der Liga und Tabelle gehen.

Zum bayerischen Derby nach Lohhof - Foto: Armin Kerscher

Wie in Dingolfing muss der Block des TVD auch in Lohhof stehen (Foto: Armin Kerscher)

Denn nach dem überraschend glatten 3:0-Heimerfolg zu Hause gegen den Tabellenzweiten VC Wiesbaden II stehen weitere Spitzenspiele im aktuellen Monat auf dem Programm, so das nächste Heimspiel in zwei Wochen gegen den derzeitigen Tabellenführer TV Altdorf sowie Ende Februar das schwere Doppel-Wochenende in Sachsen mit den Begegnungen in Dresden sowie beim Tabellenvierten Grimma. Zuvor geht es aber am kommenden Sonntagnachmittag zum bayerischen Derby nach Lohhof - die erste schwere Aufgabe im Februar, denn die Münchner Vorstädterinnen liegen zwar derzeit nur auf Rang sieben, haben aber bei aktuell 26 Punkten und nur viere Niederlagen zwei Begegnungen weniger aufzuweisen als der TVD, der auf Platz drei in der Tabelle rangiert nach fünfzehn Spielen, 34 Punkten und drei Niederlagen. Die Vorrundenbegegnung in Dingolfing endete 3:1 für die "Dingos", allerdings gegen einen corona-geschwächten SV Lohhof, der alles daran setzen wird, am Sonntag vor eigenem Publikum - 100 Zuschauer werden maximal zugelassen - Revanche für die Niederlage in Dingolfing zu nehmen. Derzeit scheinen die Lohhoferinnen sehr gut in Schuss zu sein, denn die beiden Spiele im neuen Jahr - allesamt in eigener Halle - wurden glatt in drei Sätzen gewonnen. Gut in Form ist auch der TVD. Beweis dafür war der glatte Heimsieg über den Rangzweiten aus Wiesbaden. Nun geht es nach Lohhof, dem ersten Auswärtsspiel 2022 und schon immer war das bayerische Derby beider Teams hart umkämpft. So wird es auch sicherlich am Sonntag sein und um Zählbares aus Unterschleißheim mitnehmen zu können, braucht TVD-Coach Andreas Urmann einen kompletten und damit gesunden Kader. Denn der große und vor allem ausgeglichenen Kader gibt dem Dingolfinger Trainer viele Möglichkeiten zu taktischen Wechsel und Alternativen, die in dieser Saison schon manches Spiel entscheidend bestimmt haben. Darauf hoffen Trainer und Vereinsverantwortliche wie auch die Mannschaft, die ihrem Coach zum "runden" Geburtstag mit einem Sieg noch nachträglich ein Geschenk machen kann. Für die Volleyball-Fans, die nicht direkt vor Ort sein können, gibt es wieder einen Livestream in Sport1extra.de. Ab 16 Uhr wird am Sonntag aus Lohhof unter www.sport1extra.de/en-int/page/tv-dingolfing übertragen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner