volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die pure Ekstase

volleyballer.de

2. Bundesligen: Die pure Ekstase

31.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: Christian Dittmar, GSV Ehrenberg Delitzsch e.V. 628 Ansichten

Der GSVE Delitzsch ist endlich angekommen im Jahr 2022! Die Gymnasialen schafften am Sonntag den ersten Sieg des Jahres - und was für einen: Gegen das Topteam Blue Volleys Gotha holten die Jungs von Trainer Benedikt Bauer ein völlig verdientes 3:1 (15:25, 25:15, 25:20, 25:22).

Die pure Ekstase - Foto: Alexander Prautzsch

Große Freude bei der Mannschaft des GSVE Delitzsch nach dem Sieg gegen Gotha. (Foto: Alexander Prautzsch)

Damit machen die Loberstädter auch einen großen Sprung in der Tabelle auf Rang acht und setzen sich vorerst von der Abstiegszone ab.

Allerdings brauchten sie dafür etwas Anlaufzeit, der erste Satz ging komplett in die Hose. "Wir waren am Anfang ohne Selbstvertrauen, haben nicht an uns geglaubt und hatten Angst vor Gotha", war Bauers Erklärung dafür. Dann habe er aber die Mannschaft an der Ehre gekitzelt. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Gothaer noch das hart erkämpfte 3:2 in Leipzig vom Vortag in den Knochen hatten.

Dazu machte sich ab dem zweiten Durchgang das Aufschlagtraining unter der Woche bemerkbar. "Ich fand es stark, dass wir das Niveau dann auch halten konnten", sagte der Coach. "Wir können ja Volleyball spielen und vor der vollen Halle macht das Spielen besonders viel Spaß." Fast 200 Zuschauer hatten sich in der Beckerschachtel eingefunden und wurden mit zunehmender Spieldauer immer euphorischer.

"Wir haben die letzten beiden Spiele richtig verhauen und heute ein geiles Spiel gemacht, vor allem nach dem ersten Satz", jubilierte Mittelblocker Robert Karl. "Besser hätte es nicht laufen können, jetzt sieht es sehr gut aus für die Rückrunde und wir können gegen Dresden ganz beruhigt aufspielen."

Tatsächlich geht es für die Nordsachsen am kommenden Wochenende in die Landeshauptstadt. Durch den Dreier gegen Gotha stehen die Gymnasialen wieder vor den Dresdnern, die am Sonnabend mit 3:2 in Friedrichshafen gewinnen konnten. Und noch wichtiger: Der Abstand zu den L.E. Volleys, die den ersten Abstiegsplatz belegen, beträgt nun schon neun Punkte.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner