volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kriftel hält Mühldorf auf Abstand

volleyballer.de

2. Bundesligen: Kriftel hält Mühldorf auf Abstand

31.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: Johannes Thiel, TuS Kriftel 1884 e.V. 503 Ansichten

Mit einem unerwartet klaren 3:0 gegen einen durchaus guten TSV Mühldorf festigen die Krifteler Platz 7 in der 2. Bundesliga Süd. Eigentlich konnte man mit einem engen 5-Satz Spiel rechnen.

Kriftel hält Mühldorf auf Abstand - Foto: Gabi Thiel

Kriftel feiert einen überraschend deutlichen 3:0 Erfolg (Foto: Gabi Thiel)

Alle drei vorherigen Partien der beiden Teams gegeneinander wurden im Tiebreak entschieden. Die Personalsorgen, die Kriftel im Hinspiel plagte, lagen nun auf der Mühldorfer Seite. Die Gäste reisten ohne nominellen Diagonalangreifer an und hatten auch auf den anderen Positionen wenige Alternativen. Bei der TuS dagegen sah man, dass der Ausfall der beiden starken Mittelangreifer Bonadt und Kreitling nahtlos durch Philipp Büchi und Victor Breburda kompensiert werden konnten.

Die Partie begann zunächst wie erwartet ausgeglichen. Erst als Philipp Büchi zum Aufschlag schritt wendete sich das Blatt. Satte 7 Breakpunkte legte die TuS vor. Die Block- Feldabwehr stand und einige Eigenfehler der Gäste halfen dabei. Das Team aus Bayern gab aber nicht auf. Sobald die Krifteler ihre Angriffe nicht konsequent ausnutzten waren besonders die Außenangreifer erfolgreich. Jannik Weber war es aber, der mit wichtigen Punkten die Krifteler weiter in Führung hielt. Mühldorf kämpfte und wehrte drei Satzbälle ab, doch den Vierten verwandelte der gut aufgelegte Marius Büchi zum 25:21.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie zunächst wesentlich ausgeglichener. Die Eigenfehler wurden dezimiert und das Spiel aus der eigenen Annahme funktionierte sehr gut. Erst beim 8:8 schafften es die Hausherren mit zwei Breaks sich leicht in Führung zu setzen. Die Zwillinge Florian und Sebastian Ruhm legten die Basis mit guten Annahme- und Abwehraktionen. Die Führung wurde nach und nach bis zum 17:12 ausgebaut. Die Gäste gaben aber lange nicht auf. Durch gute Aktionen in Block und Angriff verkürzten sie auf 16:18. Dann kam Aufschlagjoker Cedric Braetsch aufs Feld und er schaffte es erneut mit zwei guten Angaben den Gegner unter Druck zu setzen. Die Krifteler legten nach. Dieses Mal schafften sie es bereits den zweiten Satzball, erneut durch Marius Büchi zum 25:19 zu verwandeln.

Nun waren die Gäste unter Zugzwang und so begannen sie auch den dritten Abschnitt. Bis zum 10:10 war alles wieder ausgeglichen. Kriftel schaffte es erneut mit einer kleinen Serie leicht davonzuziehen. Die Mühldorfer kämpften und lagen beim 19:18 plötzlich in Führung. Doch die Krifteler zeigten sich unbeeindruckt. In den wichtigen Situationen erhöhten sie an diesem Tag den Druck und waren damit erfolgreich. Die letzten drei Punkte gingen an Kriftel und mit 25:22 sicherte sich die TuS drei weitere wichtige Zähler.

An diesem Tag stand der Krifteler Annahmeriegel sehr gut. Dadurch konnte Zuspieler Tobias Thiel seine Angreifer flexibel einsetzen. Zudem war die Abwehrarbeit, wie schon gewohnt, sehr gut, spektakuläre Punkte waren die Folge.

Trainer Schön war angetan von der Leistung seiner Mannschaft. "Das Team hat auch kleinere Rückschläge gut verkraftet. Je länger ein Satz dauerte desto sicherer agierten wir. Hut ab! Jetzt müssen wir uns aber auch mal wieder auswärts belohnen" Die Möglichkeit bietet sich bereits am kommenden Wochenende in Grafing, die in eigener Halle nicht zu unterschätzen sind. Als wertvollster Spieler wurde erneut Jannik Weber gewählt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner