volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Hält der SV Schwaig den Aufwärtstrend?

volleyballer.de

2. Bundesligen: Hält der SV Schwaig den Aufwärtstrend?

28.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: Dr. Thomas Lappe, SV Schwaig b. Nbg. e.V. 1960 Ansichten

Die Schwaiger Zweitliga-Volleyballer erwarten am kommenden Samstag, den 29.Januar, die TGM Mainz-Gonsenheim in der heimischen Halle am Mittelbügweg.

Hält der SV Schwaig den Aufwärtstrend? - Foto: Güner Santemiz

Zusammenstehen! (Foto: Güner Santemiz)

Nach zuletzt zwei knappen Siegen erhoffen sie sich diesmal drei Punkte; es geht gegen den Tabellendreizehnten. Hält der Schwaiger Aufwärtstrend an?

Die Volleyballer des SV Schwaig konnten am letzten Spieltag in Dresden aufatmen: Nur knapp 3:2 siegten die Mittelfranken beim Tabellenzehnten, sie taten sich schwer, vor allem in der Anfangsphase. Nun kommen mit den Mainzern Akteure, die in der Tabelle noch weiter unten stehen als die Sachsen, und die erst drei Siege erringen konnten -, zuletzt einen gegen eines der Top-Teams nostalgisch vergangener Jahre, den TSV Grafing (mit 3:1).

Dennoch haben sich die viertplatzierten Schwaiger vorgenommen, die Gäste aus Rheinhessen nicht zu unterschätzen. Der Wunsch, nach zuletzt zwei Mal "nur" zwei Tabellenpunkten diesmal die vollen drei zu erobern, ist selbstverständlich groß. In der vergangenen Saison konnte der favorisierte SVS beide Male mit 3:1 gegen die TGM gewinnen; das Hinspiel dauerte 96, das Rückspiel 92 Minuten.

Weiterhin 2G-Plus in der Halle

In Sachen Corona-Einschränkungen hat sich derweil nichts geändert: Auch für dieses Heimspiel am 29. Januar gelten weiterhin die 2G-Plus-Regeln: Da keine Tests am Halleneingang gemacht werden können, werden die Fans gebeten, ihren Identitätsnachweis, den Impf- und das bis zu maximal 24 Stunden alte Testzertifikat vorzuzeigen. Aufgrund der Prüfungen wird die Wartezeit am Eingang ein wenig länger dauern als üblich. "Geboosterte" benötigen keinen extra Testnachweis. Ein kurzfristiger Corona-Test kann im benachbarten "Restaurant Pegnitzpark" (nach Voranmeldung!) gemacht werden. Außerdem dürfen nur maximal 250 Zuschauer in die Halle, und es herrscht Maskenpflicht auch auf dem Sitzplatz.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner