volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SSC Freisen zurück in der Erfolgsspur

volleyballer.de

2. Bundesligen: SSC Freisen zurück in der Erfolgsspur

25.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: SSC Freisen Sport- und Spielclub e.V. 1229 Ansichten

Mit gemischten Gefühlen fuhr der SSC Freisen am Samstag in die Schwabenmetropole nach Stuttgart, um gegen die im Aufwind befindlichen Nachwuchstalente aus der Volleyballakademie des MTV Stuttgart ihr Können zu zeigen.

SSC Freisen zurück in der Erfolgsspur - Foto: Volker Dewes

Einer für alle - alle für einen (Foto: Volker Dewes)

Einerseits hatte die Mannschaft von Headcoach Brigitte Schumacher in den letzten beiden Spielen gegen die Spitzenteams aus Wiesbaden und Altdorf starke Leistungen gezeigt und an einem Punktgewinn geschnuppert, andererseits fiel unter der Woche neben Alica Zimmer, die sich wieder im Aufbautraining befindet,  mit Libera Michelle Grandinetti eine zweite Leistungsträgerin aus. Doch der SSC machte aus der Not eine Tugend und setzte die großgewachsenen Talente mit starken Aufschlägen ständig unter Druck und unterband so sehr wirkungsvoll deren Angriffsbemühungen. Angetrieben von einer gut aufglelegten Leonie Dewes fanden die Nordsaarländerinnen immer wieder Wege, durch ihr schnelles Spiel zu Punkten zu kommen. Erfreulich auch der erste Starting Six Einsatz von TIne Kolb, die nach ihrem Bänderriss immer stärker wird und Brigitte Schumacher wieder mehr Variationsmöglichkeiten erlaubt. Der SSC Freisen überzeugte in Stuttgart in allen Mannschaftsteilen und gewann hochverdient, abgezockt und souverän. Kapitänin Doreen Werth und Co. können nun am kommenden Sonntag mit großem Selbstvertrauen zum Derby gegen die Prowin Volleys TV Holz nach Saarbrücken reisen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner