volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Adler" holen Tabellenführung

volleyballer.de

2. Bundesligen: Adler" holen Tabellenführung

24.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: MSC Pressestelle, Moerser SC 1985 e.V. 640 Ansichten

Gegen den TuB Bocholt lässt das MSC-Team nichts anbrennen: Schöne drei Punkte für Moers ... schön auch deshalb, weil Hauptkonkurrent Mondorf erneut einen Spielverlust hinnehmen musste. Damit Rieskamp´s Mannen nun an der Spitze der Bundesliga Nord.

Adler" holen Tabellenführung - Foto: MSC Pressestelle

Bocholts Zuspieler unter Druck - Marvin Prolingheuer beobachtet gelassen. (Foto: MSC Pressestelle)

Von Beginn an überlegen

Von Beginn an zeigte Rieskamp´s Mannschaft, wer im ENNI Sportpark das Sagen haben würde: schnelle 3:0 Führung, danach 8-4 ... und kontinuierlich auch bis 16-13 überlegen. Inzwischen durchaus auch "Hänger" ... wie im letzten Drittel, als Bocholt mit guter Abwehr und erfolgreichen Angriffen den MSC-Vorsprung auf 20-19 schrumpfen ließ. Danach aber dann auch wieder Bocholter Fehler sowie entschlossenes Handeln des Moerser Angriffs.

Zwischenspurt

Ähnliches Bild im 2. Satz - wenn auch hier in den ersten beiden Abschnitten Bocholt gut mitspielte ... und der MSC eher verhalten agierte. Enge Spielstände bis 13-13 - die Zuschauer aber nie mit dem Eindruck, dass etwas "schief" gehen könnte. Nach dem Einstand dann Moers plötzlich mit fulminanter Aufschlagserie die Bocholt nicht verarbeiten konnte und auf 21-13 zurückfallen ließ. Bei 23-15 durfte dann sogar das Moerser Jungtalent (17 Jahre) Fabio Bertea ins Geschehen eingreifen.

Auch im 3. Satz eine klare Angelegenheit für Moers: den Druck im Bereich Aufschlag und Angriff konnten die Gäste aus dem Westen nicht kontern. Bocholt spielerisch zwischendurch immer wieder mal elegant - aber nicht kontinuierlich und zwischendurch auch mit zu vielen unforced errors.

Souverän

So sicherte sich der MSC bei insgesamt mäßigem Spielniveau drei Punkte ohne einen Satz abzugeben - gegen eine Bocholter Mannschaft, die man zuvor doch stärker eingeschätzt hatte.

Bemerkenswert, dass doch fast 300 Zuschauer den Weg in den ENNI Sportpark gefunden hatten: neben der schon obligaten 2G+ Verpflichtung hatte man von den Zuschauern aus "Sicherheitsgründen" auch noch eine frischen Antigen-Test vom Tage verlangt, der am Eingang vorgewiesen werden musste.

Stimmen:

Trainer Hendrik Rieskamp: "Das war kein übermäßig gutes Spiel. Wir haben es aber geschafft, mit weniger Eigenfehlern zu agieren, haben im Element Aufschlag allerdings deutlich mehr zu bieten gehabt. Davon hat natürlich unsere Abwehr profitiert - aber auch unser Angriff. Jetzt werden wir weiter für den nächsten Schritt trainieren. Ich hoffe auf eine weitere Steigerung - aber wir denken da von Spiel zu Spiel und überprüfen uns ständig."

Trainer Raimund Schneider: "Ich war mit dem ersten Satz sehr zufrieden - da haben uns am Ende einige individuelle Fehler den Satz gekostet. Einige Fehler zuviel, das kann ich auch für die Folgesätze sagen: wir können nicht lange auf einem Niveau, angepasst an den MSC, spielen. Zwei- oder dreimal zu vorsichtig im Angriff, hie und da eine Annahme, im Aufschlag etwas zu wenig Druck - es fehlte einfach zu oft ein Stück. Im 3. Satz hatte ich dann den Eindruck, dass nicht mehr alle an sich geglaubt haben. Gratulation an Moers - sie haben verdient gewonnen."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner