volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Glücklicher Sieg in Bad Soden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Glücklicher Sieg in Bad Soden

24.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V. 643 Ansichten

Nach fünf wöchiger Spielpause wegen den Weihnachtsferien und der coronabedingten Spielabsage des Heimspiels gegen Planegg-Krailling feierten die Volleyballerinnen des TV Dingolfing einen erfolgreichen Auftakt in das neue Jahr. Mit einem knappen und glücklichen 3:2-Sieg beim Tabellenfünften TG Bad Soden setzten die Dingolfingerinnen ihre Erfolgsserie von mittlerweilen fünf Siegen in Folge fort und sicherten sich somit den dritten Tabellenplatz weiterhin.

Glücklicher Sieg in Bad Soden - Foto: Armin Kerscher

Jubel beim TVD über einen glücklichen und umkämpften Sieg in Bad Soden (Foto: Armin Kerscher)

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel bei der TG Bad Soden, die tags zuvor den VCO Dresden in drei Sätze schlug und den Vier-Satz-Erfolg aus der Vorrunde in Dingolfing wiederholen wollte. Dafür wollte aber der TVD Revanche nehmen und zum Auftakt des Spiels sah es sehr gut aus für die "Dingos", die mit zwölf Spielerinnen am Taunus antreten konnten, die alle in den fünf Sätzen zum Einsatz kamen. Mit 25:18 sicherten sich die TVlerinnen den Auftaktsatz und auch im zweiten Spielabschnitt führten sie bereits mit 16:9, ehe man diesen Spielabschnitt noch mit 23:25 abgeben musste. Satz Nummer drei dann gestaltete sich zu einer klaren Angelegenheit für die Gastgeberinnen mit 25:14. Doch der TVD kämpfte sich ins Spiel zurück, bekam wieder Sicherheit ins Spiel und erzwang mit einem 25:18 einen fünften Satz, der an Dramatik nicht zu überbieten war. Denn die TG Bad Soden führte bereits mit 14:11, hatte drei Matchbälle, die "Dingos" glichen aus und erst der siebente Matchball des TVD beendete nach 127 Minuten reiner Spielzeit die umkämpfte Begegnung zum ungewöhnlichen 21:19 im Tie-Break und zum 3:2-Erfolg der Dingolfingerinnen. TVD-Coach Andreas Urmann sprach von "einem glücklichen Sieg", lobte aber seine Spielerinnen für ihren Kampfgeist, und Willen, "womit sie sich im vierten Satz wieder ins Spiel zurück gekämpft haben". Als wertvollste Spielerin auf Seiten der "Dingos" wurde bereits zum siebenten Male in dieser Saison Amelie Busch ausgezeichnet. Mit diesen zwei errungenen Punkten aus Bad Soden festigte der TV Dingolfing seinen dritten Tabellenplatz ab, wichtig auch für die nächsten schweren Begegnungen, so am kommenden Sonntag zu Hause gegen den aktuellen Tabellenzweiten VC Wiesbaden II, eine Woche später in Lohhof und wiederum eine Woche später im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TV Altdorf, einem weiteren bayerischen Derby.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner