volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyballerinnen auf Klettertour

volleyballer.de

2. Bundesligen: Volleyballerinnen auf Klettertour

21.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: 903 Ansichten

Zum Auftakt der Zweitligasaison hat das Team von Allianz MTV Stuttgart II beim starken Aufsteiger SSC Freisen Ende September des vergangenen Jahres eine 0:3-Niederlage kassiert. Damit wurde eine Serie von insgesamt sieben verlorenen Spielen in Folge für das Stuttgarter Nachwuchsteam eingeleitet.

Volleyballerinnen auf Klettertour - Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de

Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de

Wenn das junge Team von Trainer Johannes Koch am Samstag, 22. Januar, um 15 Uhr, in der MTV-Halle im Feuerbacher Tal erneut auf den Aufsteiger aus dem Saarland trifft, haben sich die Vorzeichen entschieden geändert.

Denn im Laufe der Saison haben sich die Auftritte seiner Schützlinge stetig verbessert. Deshalb liegt es auf der Hand, wie Trainer Koch die weitere Vorgehensweise definiert: "Wir wollen unsere Serie der guten Auftritte ausbauen". Dies ist bereits zum Jahresauftakt in Sachsen gelungen. Obwohl kurzfristig personell extrem eingeschränkt, hat sich sein Team am vergangenen Samstag beim Dresdner Erstliganachwuchs mit 3:1 (15:25, 25:21, 25:20, 25:20) durchgesetzt und einen Tag später die Vorwärts Sachsen Volleys Grimma bei der 1:3-Niederlage (25:18, 21:25, 17:25, 24:26) beinahe in den Tiebreak gezwungen.
Ein langes Wochenende, das sich gelohnt hat, obwohl es Beeinträchtigungen gab. "Lena Günther ist aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung kurzfristig daheim geblieben. Mirjam Huber war zwar dabei, aber nicht fit, und unsere einzige Zuspielerin für das Wochenende hatte sich im Abschlusstraining den Daumen verstaucht", erklärte Koch. "Doch Chiara Nadalin hat das wegstecken können."

Auch wenn der Trainer kraft Amtes noch genügend ausmachen konnte, was verbesserungswürdig erscheint, war er ob der gezeigten Mentalität seiner jungen Mannschaft beeindruckt. "Für viele war es das erste Mal auf so einer langen Auswärtsfahrt, mit Übernachtung und Rückkehr spät in der Nacht." Die nächste Hürde für das junge Team wird sein, die Vorbereitung auf die anstehenden Abiturprüfungen mit dem Zweitligaalltag in Einklang zu bringen. Als Motivationsschub hilft da ein Blick auf die momentane Tabelle. Durch den Sieg beim VCO Dresden hat es Allianz MTV Stuttgart II vom vorletzten Platz weiter nach oben auf Rang neun geschoben. Und punktgleich auf Rang acht liegt der Gegner vom nächsten Spieltag, der SSC Freisen, gegen den ja noch eine Rechnung offen ist vom Saisonauftakt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner