volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo zum Jahresabschluss beim Rekordmeister

volleyballer.de

Bundesligen: NawaRo zum Jahresabschluss beim Rekordmeister

28.12.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 1565 Ansichten

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat zum Jahresende (Mittwoch, 19 Uhr) noch eine ganz schwere Aufgabe zu meistern. Die Niederbayern sind beim Deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin gefordert.

Die Norddeutschen sind schwer in die Saison gestartet und stehen aktuelle auf Platz sechs der Tabelle mit 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Stuttgart. Zuletzt kam das Team aus Mecklenburg-Vorpommern immer besser in Schwung. Das hatte auch mit der Rückkehr von Lina Alsmeier ins Team zu tun. "Damit haben sie jetzt wieder mehr Möglichkeiten", analysiert NawaRo-Chefcoach Bart-Jan van der Mark. "So können sie Lindsey Ruddins diagonal spielen lassen und mit Lina Alsmeier und Anne Hölzig auf Außen agieren. Das gibt ihnen mehr Möglichkeiten."

Bei NawaRo ist das Problem mit Verletzten unterdessen weiter groß. Aktuell fallen weiter drei Spielerinnen fix aus mit Marie Hänle (Bänderverletzung), Samantha Cash (Knie) und Elisabeth Kettenbach (Erkrankung). Hinzu kommen mit Sabrina Krause und Lindsay Kleuskens zwei nicht voll einsetzbare Spielerinnen. Oder anders gesagt der gesamte Straubinger Mittelblock geht aktuell am Stock.

Somit hat van der Mark für seine Damen eine Gameplan entworfen, der den Mittelblockerinnen helfen soll. "Wir müssen schauen, dass wir mit hohem Aufschlagdruck Schwerin das Leben im Angriff so schwer wie möglich machen und so für unsere Block- und Abwehrspielerinnen mehr Planbarkeit zu bekommen", erklärt van der Mark. "Unser Ziel muss es sein unser eigenes System zu spielen und auch konstant gegen viel Druck dagegen halten", fordert van der Mark. Viel Druck wird das Team des scheidenden Nationaltrainers Felix Koslowski sicher aufbauen. Zumal der SSC Palmberg mit Indy Baijens über eine hervorragende Mittelblockerin verfügt und mit Symone Speech und Lea Ambrosius weitere Top-Spielerinnen auf dieser Position in seinem Kader weiß.

Wie sich NawaRo im letzten Spiel des Jahres schlägt, das können die Fans zu Hause via Livestream verfolgen. Sport1extra überträgt die Partie aus der Palmberg-Arena in Schwerin ab 19 Uhr.

Vorverkauf für Potsdam-Spiel startet

Bereits am 8. Januar geht es für NawaRo Straubing im neuen Jahr wieder aufs Feld. Um 19.30 Uhr empfangen die Niederbayern in der turmair Volleyballarena den SC Potsdam. Tickets für das Spiel gibt es seit diesem Dienstag exklusiv im Online-Ticket-Shop von NawaRo.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner