volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies in Black gegen NawaRo Straubing mit klarem Erfolg

volleyballer.de

Bundesligen: Ladies in Black gegen NawaRo Straubing mit klarem Erfolg

12.12.2021 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Olaf Linder 1460 Ansichten

Aachen. Mit 3:0 (25:22, 25;20, 25:16) gingen die Ladies in Black gegen die Gäste aus Straubing als Siegerinnen vom Feld und feierten die verdiente HUMBA mit ihren Fans.

Ladies in Black gegen NawaRo Straubing mit klarem Erfolg - Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Gastgeber Aachen startete als klarer Favorit in dieses Match des Tabellenzweiten gegen den verletzungsgeschwächten Tabellenvorletzten, und das war nicht so einfach, wie es sich anhört.
Das war eine Einschätzung, die Annie Cesar, die als wertvollste Spielerin Aachens geehrt wurde, nicht allein vertrat. "Wir wussten heute, dass es schwierig wird? und wir uns fokussieren mussten.
Und ich bin richtig froh, dass wir uns so gut reingekämpft haben und immer in der Crunchtime im Kopf dagewesen sind.", stellte sie nach dem Spiel fest.

Das bezog sich vor allem auf den Beginn des ersten Satzes, den die Gäste aus Straubing besser meisterten und direkt zur Führung nutzten.
Die Ladies lagen schnell zurück und "halfen" den Gästen zum Beispiel gleich zu Beginn mit drei Aufschlagfehlern.

Beide Teams konnten sich im ersten Satz lange Zeit nicht absetzen und die Ladies in Black konnten bis in die Crunchtime Straubing nicht dominieren. Die Gäste aus Niederbayern nutzten ihre Chancen
immer wieder geschickt. Aus dem 19:21 eingangs der entscheidenden Satzphase starteten die Aachenerinnen jedoch eine kleine Serie und zogen vorbei.
25:22 hieß es am Ende und die Ladies führten 1:0 nach Sätzen.

Das hatte auf Seiten der Gäste Kraft gekostet und in Durchgang zwei kontrollierte Aachen das Spiel besser, erkämpfte sich direkt zu Beginn die Führung und ließ sie sich auch nicht mehr nehmen.
Die Blockarbeit funktionierte immer besser. Das Spiel war variantenreich. Den Satz beendete Aachen mit 25:20.

Aachen parierte im dritten Satz früh die Straubinger Angriffe. Annie Cesar war nun praktisch überall und hatte wesentlichen Anteil an der Aachener Dominanz,
was Bart Jan van der Mark mit ihrer Nominierung zur MVP würdigte. Mit 25:16 sicherten sich die Ladies in Black drei Punkte, verteidigten den zweiten Tabellenplatz in der Liga und durften den siebten Sieg dieser Saison feiern.

Auch Guillermo Gallardo zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit seinem Team. "Der erste Satz war ein bisschen schwierig, aber wir haben das 3:0 geholt.
Das war wichtig. Er entschied sich für Marie Hänle als wertvollste Spielerin der Gäste. Der Fokus liegt nun auf dem kommenden Heimspiel gegen den SSC Palmberg Schwerin
am kommenden Samstag, für das der Ticketverkauf schon angelaufen ist.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner