volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
OLYMPIA-VIERTELFINALE für Kozuch/Ludwig - 2:1 Krimi gegen Brasilien

volleyballer.de

Olympia: OLYMPIA-VIERTELFINALE für Kozuch/Ludwig - 2:1 Krimi gegen Brasilien

01.08.2021 • Olympia Autor: DVV 2974 Ansichten

Was für ein Krimi! Was für ein Sieg für Margareta Kozuch /Laura Ludwig ! Im Achtelfinale der Olympischen Spiele in Tokio haben sie die Weltranglisten-1. Agatha Bednarczuk/Eduarda "Duda" Lisboa aus Brasilien geknackt und in einem Krimi nach abgewehrtem Matchball noch mit 2:1 (21-19, 19-21, 16-14) gewonnen. Ihre Gegnerinnen im Viertelfinale am 3. August (Di, Uhrzeit TBD) sind Lidy/Leila (CUB) oder April/Alix (USA).

Rollen klar verteilt

Bei einem Blick auf die Leistungen im Jahr 2021 war klar: Agatha/Duda, die sich auf der World Tour bereits mit fünf Medaillen (2x Gold, 1x Silber, 2x Bronze) eindecken konnten, während Kozuch/Ludwig nie über das Achtelfinale hinauskamen, galten als die großen Favoritinnen. Auf der anderen Seite waren die Erinnerungen an 2019 noch präsent, als das DVV-Duo überraschend das World Tour Final in Rom gewann und im Finale ebenfalls die Brasilianerinnen schlug.

Von der Leistungsdifferenz in 2021 war auf dem Feld aber nichts mehr zu merken. Die Brasilianerinnen hatten Ludwig auserkoren und spielten ihren Aufschlag fast die gesamte Partie über sie. Diese hielt dem Druck zunächst stand. So entwickelte sich ein enger Beginn, in dem es kaum zu Breaks kam und zur technischen Auszeit 11-10 für Deutschland stand. Die erste Fehlerserie produzierte das brasilianische Duo. Gleich mehrere Fehler im Angriff ließen Kozuch/Ludwig nach zwei Breaks auf 17-14 davonziehen, kurze Zeit später tauchten drei Satzbälle auf der Anzeigetafel auf dem Center Court im Shiokaze Park auf (20-17).

Genau auf der Linie

Zwar erhöhten die Weltranglisten-1. den Druck im Aufschlag und kamen nach einem Ass, bei dem Kozuch von der Sonne geblendet wurde, noch einmal auf 20-19 heran, doch im entscheidenden Moment hielt Ludwig dem Aufschlagdruck stand. Ihren Angriff brachte sie mit einem "Rainbow-Shot" punktgenau auf der Seitenlinie unter. Satzführung Deutschland (21-19).

Kozuch/Ludwig wackeln

Von diesem Momentum war zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht mehr viel zu sehen. Zum ersten Mal unterlief dem DVV-Duo eine Fehlerserie, bei der in den Elementen Annahme und Zuspiel nichts passte (5-9). Getreu dem Sprichwort - "mühsam erneut sich das Eichhörnchen" - kämpften sie sich aber Stück für Stück wieder heran. Ludwig war es, die mit ihrem berühmten "Laura-Laser" zwei direkte Punkte aus der Abwehr heraus erzielte und so den Anschluss wieder herstellte (14-15). Nach einem brasilianischen Angriffsfehler war gar die Führung da (17-16).

Beim Stand von 19-18 bewiesen dann Agatha/Duda ihre Nervenstärke und verhinderten den Matchverlust mit drei Punkten in Folge. Entscheidend hierbei war eine überragende einarmige Abwehr von Duda, nach der Brasilien erstmals Satzball hatte. Ein deutscher Fehler im Angriff läutete den Tiebreak ein (19-21).

Comeback nach frühem Rückstand

In diesem wird Brasilien noch lange an einer Szene zu knabbern haben. Erneut starteten Kozuch/Ludwig mit Unsicherheiten und mussten nach dem 2-5 Rückstand die erste Auszeit nehmen. In der anschließenden Rally vergab das brasilianische Duo gleich mehrere Chancen, um den Vorsprung auf 2-6 auszubauen. Stattdessen verkürzten Kozuch/Ludwig auf 4-5 und erzielten nach einem Block von Kozuch, ihr zweiter im Spiel, den Ausgleich (7-7).

Kozuch im Fokus

In einer spannenden Crunchtime schien das Glück das deutsche Team zunächst verlassen zu haben. Beim Stand von 11-12 aus deutscher Sicht war es ausgerechnet ein Netzroller-Ass, das Brasilien auf die vermeintliche Siegerstraße brachte. Nach dem Punkt im deutschen Side-Out war es Kozuch, die mit einem wilden und in größer Not herüber gespielten Ball, bei dem Brasilien in der Abwehr komplett schlief, das Break zum Ausgleich (13-13) schaffte.

Den ersten Matchball hatten nach einem Fehlaufschlag von Kozuch Agatha/Duda (13-14). Diesen wehrte Ludwig nach schlechter Annahme noch ab. Der Rest ist Geschichte: Es folgten ein brasilianischer Fehler im Angriff sowie der insgesamt dritte Block von Kozuch zum Matchgewinn und dem Einzug ins Viertelfinale bei den Olympischen Spielen in Tokio.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner