volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Moamer Seta wird neuer Volleyball-Landestrainer männlich

volleyballer.de

Bundesligen: Moamer Seta wird neuer Volleyball-Landestrainer männlich

27.05.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 3755 Ansichten

Der Bayerische Volleyball-Verband hat einen neuen Landestrainer für den männlichen Bereich verpflichtet: Moamer Seta wird im September 2021 die Nachfolge von Peter Meyndt antreten, der in den Ruhestand geht.

Der 39-jährige Seta hat sein gesamtes Leben dem Volleyballsport untergeordnet. Der ausgebildete Englisch- und Sportlehrer blickt auf eine lange Spielerkarriere in der Österreichischen Bundesliga und auf der Österreichischen Beachtour zurück. Außerdem ist Seta bereits seit 2010 als Trainer sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich in den beiden österreichischen Top-Ligen aktiv.

Jetzt freut sich der Trainer mit bosnischen Wurzeln und sympathisch-österreichischem Schmäh darauf, Bayerns männliche Talente in ihrer Karriere zu unterstützen. "Ich arbeite schon mein ganzes Leben mit Jugendlichen", so Seta. "Sei es in der Schule oder im Leistungssport. Umso mehr freue ich mich über die Gelegenheit als Landestrainer beim BVV bestehende Projekte fortzusetzen und neue zu starten, um Nachwuchsathleten auf ihrem Weg in den Spitzensport bestmöglich zu begleiten."

Seta soll im ganzen Freistaat präsent sein

Setas Rolle des Landestrainers wird dabei neu definiert: Während der bisherige Landestrainer vor allem am Stützpunkt in München gearbeitet hat, soll "der Neue" in ganz Bayern Präsenz zeigen. Das Konzept wurde in den vergangenen Monaten von der neuen Leistungssportkoordinatorin Michaela Luckner in Zusammenarbeit mit Vizepräsident Sport Christoph Schieder entwickelt. "Wir wollen durch die Neuausrichtung in den Bezirken präsenter werden und die Zusammenarbeit mit den Stützpunktvereinen weiter ausbauen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", so Luckner und Schieder unisono.

Auf den neuen Weg, den der BVV anstrebt, freut sich Seta bereits jetzt: "Das Entwickeln einer breiten Basis an Spielern wird essentiell sein, um den Weg in die Spitze zu ebnen. Aus diesem Grund freue ich mich sehr darauf, mit Trainerkolleginnen und -kollegen aus dem gesamten Freistaat zu kooperieren, damit wir den Volleyballsport gemeinsam auf ein neues Niveau heben."

Auch BVV-Geschäftsführer Hans Kleiner heißt den neuen Mitarbeiter im Nachwuchsleistungssport herzlich Willkommen: "Klar tritt Moamer Seta in große Fußstapfen, aber ich bin mir sicher, dass er mit seiner positiven und gewinnenden Art dem Volleyballsport in Bayern neue Impulse im männlichen Bereich geben wird."
Der BVV hat mit der Verpflichtung von Momer Seta den Generationswechsel im männlichen Bereich vollzogen, nachdem bereits im Oktober Sven Lehmann als Stützpunkttrainer, die in den Ruhestand gegangene Gaby Buzas abgelöst hat.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner