volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mittelblockerin mit Gardemaß kommt aus Erfurt

volleyballer.de

Bundesligen: Mittelblockerin mit Gardemaß kommt aus Erfurt

03.05.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 2824 Ansichten

NawaRo Straubing verpflichtet Mittelblockerin Sabrina Krause. Die 22-jährige wechselt von Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt in die Gäubodenstadt und kehrt damit zu ihrem ehemaligen Trainer zurück.

Vor ihrer Zeit in Erfurt spielte Krause beim SSC Palmberg Schwerin und in dessen Talentteam VCO Schwerin. Ihr Headcoach beim VCO war damals Straubings neuer Coach Bart-Jan van der Mark: "Er war jung und motiviert mit uns zu arbeiten", erinnert sich Krause an die Zeit. "Er hat mir als Trainer in Schwerin neue taktische Sichtweisen nähergebracht", so Krause. Der angesprochene van der Mark freut sich über die Verpflichtung. "Sabrina ist gewissermaßen ein Rohdiamant. In ihr steckt viel Potential, dass wir herauskitzeln wollen", so van der Mark. Ihm ist dabei bewusst, dass Krause sich derzeit auf dem Weg zurück zu alter Stärke befindet nach einer Verletzung, die sie sich vor einem Jahr zugezogen hatte. "Es ist klar, dass wir hier behutsam vorgehen müssen, aber ich bin mir sicher, dass sie uns spätestens in der zweiten Saisonhälfte sehr helfen kann", so van der Mark.

Krause ist jedenfalls bereits jetzt Feuer und Flamme. "Ich freue mich total auf die Zusammenarbeit mit Bart. Er hat mir damals viele Tipps gegeben. Vor allem auch, weil er selbst Mittelblocker war. Ich bin überzeugt, dass ich von ihm wieder viel lernen werde."

Der Wechsel nach Straubing ist für Krause ein neuer Impuls in ihrer Karriere. "Nach drei Jahren in Erfurt möchte ich neue sportliche, als auch kulturelle Impulse und Eindrücke sammeln", erklärt Krause. "Außerdem haben mich die Berge von klein auf fasziniert. Die sind von Straubing nicht weit weg." Die turmair Volleyballarena kennt Krause bereits von ihren Gastspielen mit Erfurt und Schwerin. "Über die Stadt weiß ich leider noch nichts. Ich bin gespannt darauf sie zu erkunden." Außerdem freut sich die Mittelblockerin darauf bekannte Gesichter wieder zu sehen, neue Mitspielerinnen kennen zu lernen und "auf spannende Spiele in hoffentlich wieder vollen Volleyballhallen."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner