volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS vom SSC Karlsruhe empfangen Grafing im Kampf um die Tabellenspitze

volleyballer.de

2. Bundesligen: BADEN VOLLEYS vom SSC Karlsruhe empfangen Grafing im Kampf um die Tabellenspitze

25.03.2021 • 2. Bundesligen Autor: 1940 Ansichten

Die BADEN VOLLEYS sind mit einer Serie von neun Siegen in Folge in diesem Kalenderjahr in Topform, doch der ebenfalls als Titelfavorit gehandelte TSV Grafing konnte auch 10 seiner 11 Spiele in 2021 gewinnen und ist nur einen Punkt hinter den Karlsruhern, jedoch mit einer Partie weniger.

"Das Spiel wird nicht vorentscheidend sein, davon bin ich überzeugt. Aber der Sieger wird natürlich erstmal im Vorteil sein, etwas weniger Druck haben und befreiter die nächstens Partien angehen können", so der Coach der Fächerstädter Antonio Bonelli.
Gegen das Top-Team des TSV Grafing, das mit ehemaligen 1. Bundesliga Spielern gespickt ist, müssen die BADEN VOLLEYS wieder an ihre Grenzen gehen und wahrscheinlich "darüber hinaus". Wie auch schon im Hinspiel, wo man mit einem denkbar knappen 3:2-Sieg im Münchner Umland ein erstes Ausrufezeichen setzen konnte. Jedoch ist der TSV Grafing, mit der Erfahrung, schon oft in einer solchen Situation gewesen zu sein und dem Titelgewinn aus dem Jahr 2018, wohl leicht im Vorteil und einer der Favoriten im diesjährigen Titelrennen.

Die Verantwortlichen beim SSC Karlsruhe erwarten ein enges Match. "Wir trainieren seit einigen Wochen auf einem extrem hohen Niveau und konnten auch die vermeintlichen Pflichtaufgaben souverän lösen. Aber genau für diese Spiele arbeiten wir auch im Umfeld der Mannschaft hart und freuen uns dieses Spiel in die Wohnzimmer aller Fans bringen zu können", so Teammanager Alexander Burchartz, mit Hinweis auf den
Live-Stream bei sporttotal.tv. Auch der 1. Vorsitzende und Talentkoordinator Diego Ronconi freut sich auf das Top-Spiel und wird das Spiel live kommentieren: "Bei solchen Spielen trotz der massiven Einschränkungen live dabei sein zu können, ist immer eine besondere Sache", so Ronconi.

Die Karlsruher können in Bestbesetzung und mit breiter Brust in das Topspiel gehen, konnten sie doch auch schon das Hinspiel für sich entscheiden. Will der SSC Karlsruhe weiter vom Titel träumen, sollten die Münchner geschlagen werden.

Spielbeginn ist Samstag den 27.03.2021 um 19 Uhr, live zu sehen bei sporttotal.tv
https://www.sporttotal.tv/cl9400cb47 #heissaufvolleyball

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner