volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Pilotprojekt: Zuschauerrückkehr zum Playoff-Halbfinale der BR Volleys

volleyballer.de

Bundesligen: Pilotprojekt: Zuschauerrückkehr zum Playoff-Halbfinale der BR Volleys

19.03.2021 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 2423 Ansichten

Der Volleyballtempel erwacht: Das Heimspiel der Berlin Recycling Volleys im Playoff-Halbfinale gegen die SWD powervolleys Düren (24. Mrz um 19.30 Uhr) soll deutschlandweit das erste Indoor-Sportevent seit vielen Monaten sein, das wieder vor Publikum stattfinden darf. Damit bekommen das sportlich wichtige Duell einen würdigen Rahmen und die Sportfans der Hauptstadt nach einer langen Zeit des sehnsüchtigen Wartens endlich wieder Livesport geboten. Das von der Berliner Politik genehmigte Hygienekonzept gilt vorbehaltlich der aktuellen Inzidenz-Entwicklung bis zum Spieltag. Alle Informationen zum Ticketverkauf folgen in Kürze.

Pilotprojekt: Zuschauerrückkehr zum Playoff-Halbfinale der BR Volleys - Foto: Eckhard Herfet

Foto: Eckhard Herfet

Es ist ein Pilotprojekt mit enormer Strahlkraft: Mit Zustimmung der Berliner Politik und Unterstützung von fachkundigen Gesundheitsexperten wagen die Berlin Recycling Volleys den Schritt zur Zuschauerrückkehr. Sport vor Publikum - das war lange Zeit nicht möglich. Nun wird der zehnfache Deutsche Volleyball Meister zum Pionier für die Sportmetropole Berlin. Insgesamt 1.000 Teilnehmer, davon rund 800 Zuschauer, dürfen - Stand heute - den Bundesliga-Klassiker in den Playoffs gegen die SWD powervolleys Düren live vor Ort in der Arena verfolgen. Mit der Max-Schmeling-Halle, der Mercedes-Benz Arena und dem Stadion An der Alten Försterei hat die Stadt insgesamt drei Berliner Veranstaltungsstätten für die Testlauf ausgewählt.

"Wir wollen beweisen, dass Sport vor Publikum unter strengen Hygieneauflagen wieder möglich ist. Es soll ein Schritt zurück zu einer Normalität sein, die sich viele Menschen wünschen, und trotzdem den höchsten Sicherheits- und Gesundheitsstandards gerecht werden. Dafür haben wir starke Partner mit ins Boot geholt. Wir sind dankbar für das Vertrauen der Politik und freuen uns sehr, unsere treuesten Fans und Sponsoren bei diesem wichtigen Spiel wieder hinter uns zu wissen. Es wird sicher für alle ein besonderer Moment, der unsere Mannschaft hoffentlich beflügelt", sagt Geschäftsführer Kaweh Niroomand, gibt aber gleichzeitig zu bedenken: "Die Durchführung in der geplanten Form ist abhängig von den Inzidenzzahlen in Berlin. Es kann sein, dass die Entwicklung in den kommenden Tagen unsere Pläne durchkreuzen."

Als Grundvoraussetzung sieht das umfangreiche Gesundheitskonzept tagesaktuelle, negative SARS-CoV-2-Testbescheide für alle Zuschauer und Teilnehmer vor. Diese müssen in individuell buchbaren Zeitfenstern im Rahmen des Ticketkaufs am Spieltag in einem stationären Testzentrum an bzw. in der Max-Schmeling-Halle durchgeführt werden.

Der Ticketverkauf startet in Kürze.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner