volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies in Black haben gegen Wiesbaden die Nase ganz leicht vorn

volleyballer.de

Bundesligen: Ladies in Black haben gegen Wiesbaden die Nase ganz leicht vorn

02.03.2021 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen\ Olaf Lindner 1201 Ansichten

Aachen. Am Mittwoch, 03.03. um 19:30 Uhr steht die nächste Entscheidung an. Aachen misst sich zu Hause mit dem VC Wiesbaden. Stimmung und Spannung sind normaler Weise garantiert. In Zeiten wie diesen muss die Spannung allein herhalten. Das tut sie aber auch ordentlich.

Ladies in Black haben gegen Wiesbaden die Nase ganz leicht vorn - Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Durch den 3:2 Erfolg in Erfurt sind die Aachenerinnen in der Tabelle einen Platz nach vorn gerutscht und liegen nun mit einem Sieg und einem Punkt mehr vor dem Team aus Hessen. Mit einem Dreier könnte der Sprung auf einen Playoff Platz bereits gelingen.

Mit den Leistungen aus dem ersten Satz in Erfurt ist ein Erfolg greifbar, wenn die Gastgeberinnen mit mehr Konstanz agieren und

Doch auch der VCW hat noch Chancen auf einen der begehrten Plätze in den Playoffs, wenn man in Aachen drei Punkte holt. Das Restprogramm der Wiesbadenerinnen sieht nur noch Auswärtsspiele vor und die führen nach dem Spiel gegen Aachen nach Stuttgart und Suhl.

Beim VCW sind wichtige Weichen für die kommende Saison bereits gestellt. Cheftrainer Christian Sossenheimer bleibt dem Team als Co-Trainer erhalten und man verstärkt sich mit Benedikt Frank, der vom Erfolgsprojekt bei NawaRo Straubing in Hessens Landeshauptstadt wechselt.

Die Ladies in Black wissen aus dem Hinspiel um die Stärken und Schwächen der Gäste aus Wiesbaden und können sich entsprechend vorbereiten. Die Partie in Wiesbaden war umkämpft. In 130 packenden Minuten lieferten sich beide Teams ein packendes Duell mit vier Sätzen, die jeweils mit nur zwei Punkten Unterschied gewonnen wurden. Schließlich hatten die Hessinnen im Tiebreak die stärkeren Nerven.

Demzufolge dürfen sich die Zuschauer vor dem Live Stream auf eine umkämpfte Partie freuen. Und das Duo der beiden Kommentatoren André Schnitker und Olaf Lindner wird den Rahmen dafür unterhaltsam gestalten und powered by STAWAG mit den Ladies in Black für elektrisierende Momente sorgen. Zu sehen ist die Partie auf Sporttotal.tv.

Mit Frauke Neuhaus kehrt eine wichtige Punktelieferantin bei den Gästen an ihre alte Wirkungsstätte in der Neuköllner Straße zurück und wird sicherlich am Mittwoch ein wichtiges Wörtchen mitreden wollen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner