volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wichtige Stütze im Suhler Spiel verlängert: Ágnes Pallag bleibt eine Wölfin

volleyballer.de

Bundesligen: Wichtige Stütze im Suhler Spiel verlängert: Ágnes Pallag bleibt eine Wölfin

29.01.2021 • Bundesligen Autor: Tim Berks 1786 Ansichten

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen kann nach der Vertragsverlängerung mit Libera Elisa Lohmann und Zuspielerin Vedrana Jak?eti? weitere gute Neuigkeiten für die Saison 2021/22 vermelden. Mit Außenangreiferin Ágnes Pallag bleibt auf der Position Annahme/Außen ein wichtiger Grundpfeiler im Suhler Spiel erhalten.

Wichtige Stütze im Suhler Spiel verlängert: Ágnes Pallag bleibt eine Wölfin - Foto: Alex Becker

Foto: Alex Becker

"Ich bin glücklich mit dem Umstand, dass der Verein mit meinen Leistungen zufrieden ist und mir das Vertrauen schenkt, ein weiteres Jahr in Suhl für den VfB spielen zu können. Es ist immer schön zu hören, wenn ein Klub mit einer Spielerin verlängern möchte und wir haben in dieser Saison viel bewegt, so dass ich froh bin, auch weiterhin hier meinen Teil für das große Ganze beitragen zu dürfen", so die ungarische Nationalspielerin, die international sowie bei ihren Stationen in Ungarn, Finnland, Belgien und Frankreich stets bleibenden Eindruck hinterlassen hatte und diverse Titel feierte.

"Agnes kenne ich sehr, sehr lange und bin mir ihrer Qualitäten bewusst. Ich bin froh, dass sie diese auch in der Bundesliga nachweist und uns als Team damit enorm hilft. Sie ist ein weiterer bedeutender Grundstein in unserer Planung der neuen Saison, in der wir den eingeschlagenen erfolgreichen Weg fortsetzen wollen", so Head of Sport, László Hollósy, über seine Landsfrau Pallag.

In der Erfolgsspur will der VfB Suhl LOTTO Thüringen auch an diesem Wochenende in Münster bleiben. Nach dem Volleyball-Krimi mit dem 3:2-Heimsieg gegen den SC Potsdam folgen zwei schwere Auswärtspartien beim USC Münster und beim Dresdner SC. Dabei hat Cheftrainer Hollósy klar die Partie am Wochenende im Fokus. "Es wäre schön, wenn wir wieder eine kleine Serie starten könnten, aber es wird eine schwierige Aufgabe beim USC, wir fahren mit viel Respekt zum Berg Fidel." In der alt ehrwürdigen Spielstätte des USC wird am Samstag um 19.00 Uhr aufgeschlagen. Nach der Partie im Münsterland folgt bereits am Dienstagabend das Nachholspiel in Dresden.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner