volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln verliert Fight in Essen

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln verliert Fight in Essen

25.01.2021 • 2. Bundesligen Autor: DSHS SnowTrex 2130 Ansichten

Nach siebenwöchiger Wettkampfpause verlieren die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln ersatzgeschwächt den Rückrundenauftakt in Essen. Mit 2:3 (19:25, 25:23, 25:19, 20:25, 6:25) unterliegt die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek dem Tabellendritten knapp in fünf Sätzen.

DSHS SnowTrex Köln verliert Fight in Essen - Foto: Martin Miseré

Brachte ihrer Mannschaft den entscheidenden Kick und bekam im Anschluss zu Recht die MVP-Medaille: Marina Müller vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Im ersten Satz passierte das, womit Kölns Trainer Jimmy Czimek bereits gerechnet hatte: Nicht nur die lange Pause, sondern auch der Ausfall zweier Stammkräfte auf dem Spielfeld sorgte dafür, dass die Kölnerinnen einige Zeit brauchten, um ins Spiel zu finden. Neben der erstmalig, aber lange Zeit ausfallenden Silke Schrieverhoff war Melanie Preußer auch sieben Wochen nach ihrer Fußverletzung in Leverkusen nur im Hinterfeld einsatzfähig. So hatte das neuformierte Kölner Team den eingespielten Essenerinnen im ersten Satz nur wenig entgegenzusetzen.

Zwar stellte der Kölner Coach sein Team zum zweiten Satz hin um, doch nach kurzer Zeit liefen die Kölnerinnen auch hier einem Rückstand hinterher (1:5). Kölns Coach reagierte, änderte das Spielsystem und brachte Mitte des zweiten Satzes mit Marina Müller auf der für sie ungewohnten Diagonalposition Routine aufs Spielfeld, um die Defensive zu stärken. Der Plan ging auf, Köln kämpfte sich ins Spiel und mit Melanie Preußer beim Service wurde ein 22:23-Rückstand in einen Satzgewinn umgewandelt.

Köln hatte sich gefangen und hielt Essen auch im dritten Satz in Schach. Auch im vierten Durchgang führten die Kölnerinnen bereits mit 9:6, doch Essen ging in der Folge mit 18:14 in Führung. Köln steckte nicht auf, glich aus, konnte beim Stand von 20:20 jedoch keinen Punkt mehr in diesem Satz verbuchen. Auch im fünften Satz zeigte sich Essen als das eingespieltere Team und holte sich den 3:2-Sieg.

"Wir können mit dem Punkt zufrieden sein - im zweiten Satz sah es lange nicht danach aus, als ob wir hier heute überhaupt etwas Zählbares mitnehmen würden. Kompliment an das Team, dass sie nicht aufgegeben haben und sich somit auch mit einem Punkt belohnt haben. In den entscheidenden Phasen des Spiels am Ende des vierten und fünften Satzes fehlte uns in der neuen Formation die Sicherheit und auch ein wenig die Lockerheit - das ist aber völlig normal", zeigte sich Kölns Trainer Jimmy Czimek trotz Niederlage nicht unzufrieden.

Jetzt haben die Kölnerinnen eine Woche Zeit, sich weiter einzuspielen, bevor es am kommenden Sonntag im Nachholspiel - es ist noch die letzte Hinrundenpartie der Domstädterinnen - gegen Borken geht.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Hannah Bolsius, Viktoria Dörschug, Franziska Kalde, Isabelle Liebchen, Hannah Mörke, Marina Müller, Sophie Peterhoff, Melanie Preußer, Vera Schmidt-Narischkin, Annika Stenchly, Kirsten Tälkers, Viola Torliene, Leonie Wienkämper


MVP VC Allbau Essen: Lena Werzinger

MVP DSHS SnowTrex Köln: Marina Müller

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner