volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bliesener Sorgenfalten vor "Geisterspiel" gegen SSC Karlsruhe

2. Bundesligen: Bliesener Sorgenfalten vor "Geisterspiel" gegen SSC Karlsruhe

13.11.2020 • 2. Bundesligen Autor: TV Bliesen 1902 Ansichten

Bliesen. Sorgenfalten und Geisterkulisse: Für den Volleyball-Zweitligisten TV Bliesen steht erstmals in der Vereinsgeschichte ein "Geisterspiel" auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Burkhard Disch trifft am Samstagabend auf einer der letztjährigen Top-Anwärter auf die Meisterschaft. Um 19 Uhr geben die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe unter Ausschluss sämtlicher Zuschauer ihre Visitenkarte in St. Wendel ab. "Die Fans können aber das Spiel im Live-Stream verfolgen", kündigt der sportliche Leiter Gerd Rauch an

Bliesener Sorgenfalten vor "Geisterspiel" gegen SSC Karlsruhe - Foto: Josef Bonenberger

Foto: Josef Bonenberger

Rauch: "Wir sehen das kritisch!"

Dass Bliesens Zweitligateam offiziell zum Profisport zählt ermöglicht dem Club aus dem Nordsaarland als vermutlich einziges Männersportteam im St. Wendeler Land sowohl einen Trainings- als auch Wettkampfbetrieb. Jedoch ist die Kontinuität des besagten Betriebs ständig von Störfaktoren beeinflusst. "Wir sind eben keine Profis und wir sehen es grundsätzlich kritisch, dass aktuell gespielt wird", gibt Rauch mit Sorgenfalten zu verstehen. Der 53-jährige nahm zuletzt an einer Telefonkonferenz der Liga teil, die sich über die aktuellen Gegebenheiten austauschte. "Natürlich gibt es unterschiedliche Stimmen in der Liga. Aber teilweise legen es auch die Ämter vor Ort anders aus, so dass die Bedingungen nicht überall gleich sind", so Rauch. Das führe unter anderem dazu, dass allein in Sachsen manche Teams zuletzt spielen durften - und manche nicht.

Sechster Quarantäne-Fall

Beim TV Bliesen werden dabei erneut ein paar Spieler nicht ans Netz gehen. Aus persönlichen Gründen wird Markus Jungmann (31) vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem gab es unter der Woche die inzwischen sechste Quarantäne-Verordnung für Spieler aus dem Bliesener Kader, so dass man auch in dieser Woche nicht aus den Vollen schöpfen kann. Daher wird Cheftrainer Disch wieder auf die Nachwuchstalente Fynn Krämer (16) und Robin Kraus (17) zurückgreifen, die den Kader vervollständigen werden. Ein Lichtblick für Rauch, der die beiden Jungs in der Oberliga-Truppe betreut. "Beide waren gegen Schwaig schon dabei und durften sogar kurz Bundesliga-Luft schnuppern", freute sich Rauch. Welpenschutz genießen die beiden allerdings nicht und werden - genau wie der Rest des Teams - am Spieltag zum Antigen-Test zitiert.

Samstagabend-Programm am Live-Stream

Sobald alle Ampeln auf "Grün" stehen, können die Volleyball-Fans dann aber zumindest das Spiel gegen das badische Topteam im Live-Stream verfolgen. "In der Halle ist es dann vermutlich eher wie bei einem Trainingsspiel", befürchtet Rauch. Aber im Anbetracht der Herausforderungen wird er damit vermutlich leben können. Interessierte Zuschauer sollten sich dann ab 19 Uhr über die Webseite der Bliesener Volleyballer (www.tvbliesen-volleyball.de) reinklicken. "Ich tippe mal, dass der ein oder andere auch dafür Zeit haben wird", schmunzelt Rauch.

TV Bliesen vs. BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe
Samstag, 14. November 2020
Spielbeginn: 19:00 Uhr
Live-Stream unter www.tvbliesen-volleyball.de

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner