volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erstes Finale der Saison für NawaRo

Bundesligen: Erstes Finale der Saison für NawaRo

05.11.2020 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 1952 Ansichten

Die Ausgangslage vor dem DVV-Pokal-Achtelfinale von NawaRo Straubing gegen die Ladies in Black Aachen am Samstag (19.30 Uhr), könnte besser sein, aber trotzdem hat sich das junge Straubinger Team fest vorgenommen den Favoriten zu schlagen.

Erstmals in der dieser Saison können die Straubingerinnen dabei nicht mehr auf die Unterstützung ihrer Fans in der Halle hoffen. Bedingt durch den "Lockdown-Light" sind derzeit Zuschauer bei den Heimspielen nicht erlaubt. Hinzu kommt, dass das Team von NawaRo noch wieder zurück im Spielrhythmus ist. "Wir tun uns noch schwer nach der Quarantäne und der englischen Woche wieder in den Rhythmus zu kommen", analysiert Straubings Coach Benedikt Frank. "Das war und ist hart. Wir brauchen Zeit und Geduld, um wieder rein zu kommen." Frank hat sich mit seinem Team aber fest vorgenommen das Spiel zu gewinnen: "Wir werden unser derzeit bestes Team aufs Feld schicken und alles geben, um das Spiel zu gewinnen."

Den Gegner Ladies in Black Aachen schätzt Frank dabei sehr stark ein. "Aachen hat ein Team mit vier sehr guten erfahrenen Spielerinnen", so Frank. "Darunter sind mit Leonie Schwertmann, Mareike Hindriksen und Jana-Franziska Poll drei ehemalige Nationalspielerinnen. Dazu kommt mit Kristina Kicka eine Top-Spielerin, die viele Jahre in Dresden gespielt hat. Rund um diese erfahrenen Spielerinnen haben sie in Aachen viele junge internationale Spielerinnen versammelt und auch eine junge Libera aus Stuttgart geholt, die ihre Sache gut macht", analysiert Frank.

Eine Chance für NawaRo sieht der Straubinger Coach darin, dass Aachen noch nicht konstant agiert. Einem Punktgewinn gegen Potsdam zum Auftakt, folgte ein weiterer Sieg gegen Erfurt. "Da haben sie aber einen Satz abgegeben und eine Woche später dann in Wiesbaden mit 2:3 verloren." Zudem liegt hinter Aachen eine ungewöhnlich lange spielfreie Zeit, da das Spiel gegen Schwerin vor einer Woche wegen eines positiven Corona-Tests beim Gegner Schwerin verschoben werden musste. So gesehen ist die Ausgangslage für beide Teams gänzlich unterschiedlich. Während Aachen zwei Wochen ohne Wettkampf war, war NawaRo am vergangenen Wochenende gleich doppelt gefordert.

Man darf gespannt sein, welches Team am Samstagabend besser aus den Startlöchern kommt. Die Partie können die Fans im kommentierten Livestream auf www.sporttotal.tv verfolgen (https://www.sporttotal.tv/ma6b989e30). Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Übertragung beginnt um 19.15 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner