volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Halbfinale Top-Teams stehen fest - Letzte DM-Tickets werden am Sonntag vergeben

Beach: Halbfinale Top-Teams stehen fest - Letzte DM-Tickets werden am Sonntag vergeben

16.08.2020 • Beach Autor: DVV 1888 Ansichten

Die Halbfinalistinnen stehen fest: Ittlinger/Laboureur, Borger/Sude, Behrens/Tillmann und die Schweizerinnen Betschart/Hüberli spielen am Sonntag ab 15:00 Uhr um den Sieg bei den Top-Teams. SPORT1 überträgt das Finale ab 18:45 Uhr live im Free-TV, zuvor im Stream. Auf der Road To Timmendorfer Strand werden 17:00 Uhr indes die letzten zwei Tickets für die Beach-DM vergeben.

Halbfinale Top-Teams stehen fest - Letzte DM-Tickets werden am Sonntag vergeben - Foto: Conny Kurth

Ins Halbfinale geflogen: Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur (Foto: Conny Kurth)

Zwei Nationalteams im Halbfinale

Mit einem souveränen 2:0 (21-15, 21-13)-Erfolg haben Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur das Halbfinale im Feld der Top-Teams gegen Lisa-Sophie Kotzan/Natascha Niemczyk, die Kozuch/Ludwig-Bezwingerinnen, perfekt gemacht. "Sie haben nicht nur gegen Ludwig/Kozuch gewonnen, sondern auch Borger/Sude in den Tiebreak getrieben. Da muss man immer wach sein, sonst machen sie zwei Asse und sind zurück im Spiel", lobte Ittlinger ihre Gegnerinnen und ergänzte: "Dazu wollten wir es nicht kommen lassen."

Ihre Gegner am Sonntag (16:00 Uhr, live im Stream auf SPORT1.de und Sportdeutschland.TV) sind Kim Behrens/Cinja Tillmann, die wiederum einen souveränen Auftritt gegen das Schweizer Duo Esmée Böbner/Zoé Vergé-Dépré (21-19, 21-15) hinlegten und auf der Tour 2020 ihr erstes Halbfinale perfekt machten.

Im ersten Halbfinale (15:10 Uhr, live im Stream auf SPORT1.de und Sportdeutschland.TV) stehen sich Karla Borger /Julia Sude und die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli gegenüber. Borger/Sude gewannen einen emotionalen Fight gegen das Perspektivteam Leonie Körtzinger/Sarah Schneider knapp mit 2:0 (21-18, 21-19), die WM-Vierten aus der Schweiz ließen den Polinnen Agata Ceynowa/Katarzyna Kociolek in zwei Sätzen keine Chance (21-12, 21-14).

Das Finale der Top-Teams findet ab 18:45 Uhr statt, SPORT1 überträgt live im Free-TV.

Olympiasiegerinnen im Achtelfinale ausgeschieden

Nachdem am Freitag mit großer Spannung auf das Duell zwischen Margareta Kozuch /Laura Ludwig und Anna-Lena Grüne/Kira Walkenhorst geschaut wurde, war für beide Duos am Samstag im Achtelfinale Schluss. Gegen Natascha Niemczyk/Lisa-Sophie Kotzan unterlagen Kozuch/Ludwig mit 1:2 (17-21, 21-16, 11-15) und beendeten die DM-Generalprobe auf Platz neun.

"Aktuell sind wir im Kopf viel zu festgefahren. Wir fühlen uns im Training bei sämtlichen Übungen gut, bekommen das aber im Spiel nicht umgesetzt", sagte Ludwig. Kira Walkenhorst /Anna Grüne verloren nach gutem Start mit 1:2 (21-16, 18-21, 9-15) gegen die Polinnen Agata Ceynowa/Katarzyna Kociolek. "Heute war es schwer, in das Spiel zu finden, der Tag gestern hat schon einige Körner gekostet", berichtete Walkenhorst im Anschluss.

Zwei Gruppenfinals ums Weiterkommen

Der Tag auf der Road To Timmendorfer Strand endete mit zwei echten Gruppenfinals, nachdem sich zuvor bereits Chenoa Christ/Hannah Ziemer und Anne Matthes /Kristina Rübensam als Gruppensieger ihren Platz in einem der letzten beiden Ticketspiele am Sonntag gesichert hatten. So wollte es der Verlauf, dass in jedem Pool eine Partie ums Weiterkommen anstand. "Do or Die" - Die Sieger haben noch eine Chance auf die DM-Teilnahme, für die Verlierer platzt der DM-Traum.

Marathon-Match begeistert

Ganze zwölf Matchbälle benötigten Antonia Stautz/Leonie Welsch, ehe sie den Tiebreak-Sieg (21-9, 17-21, 27-25) gegen Julika Hoffmann/Hanna Viemann gewinnen konnten. Dabei schenkten sie das Spiel im dritten Durchgang nach einer 14-10 Führung fast noch her: "Wir wussten schon, dass da noch mehr kommen wird, aber dagegenzuhalten ist brutal schwer und eine andere Nummer", sagte Stautz im Sport1-Interview. Leonie Welsch spürte den Druck: "Ich hatte das schon im Hinterkopf und wollte auf keinen Fall so verlieren."

Druck lastete auch auf den Schultern der Overländer-Zwilinge Sarah und Lena. Gleich beim ersten Stopp der deutschen Tour in Düsseldorf verloren zwei Spiele um ein DM-Ticket, Turnier Nummer zwei endete bereits nach der Gruppenphase. Auch in Hamburg benötigten sie einen Sieg, um am Sonntag ein letztes Mal die Möglichkeit auf das große Saisonfinale zu erhalten.

Nach leichten Startschwierigkeiten hielten sie dem Druck aber stand und besiegten Astrid Munkwitz/ Maja Rosko mit 2:0 (24-22, 21-17). In den entscheidenden DM-Spielen treffen am Sonntag um 17:00 Uhr Matthes/Rübensam auf Overländer/Overländer sowie Christ/Ziemer auf Stautz/Welsch. Die Verlierer können sich am Abend ab 19:00 Uhr noch einen Nachrückerspot erkämpfen.

Zeitplan

Sonntag

15:10 Uhr: Betschart/Hüberli vs. Borger/Sude
16:00 Uhr: Ittlinger/Laboureur vs. Behrens/Tillamnn
17:00 Uhr: Ticketspiele Road To Timmendorfer Strand (Court 1 und Court 2)
Matthes/Rübensam vs. Overländer/Overländer
Christ/Ziemer vs. Stautz/Welsch
18:45 Uhr: Finale Top-Teams
19:00 Uhr: Nachrückspiel Road To Timmendorfer Strand

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner