volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Voller Power geht es für die BADEN VOLLEYS zum Spitzenspiel der Liga

2. Bundesligen: Voller Power geht es für die BADEN VOLLEYS zum Spitzenspiel der Liga

20.02.2020 • 2. Bundesligen Autor: Philipp Schätzle 353 Ansichten

Mit vollem Akku werden die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe zum Spitzenspiel der zweiten Bundesliga Süd zum SV Schwaig fahren, denn das vergangene Wochenende hatte für die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe eine willkommene Erholungspause im Kalender. Nach anstrengendem aber auch erfolgreichem Doppelspieltag die Woche zuvor, an dem zunächst das Volleyball Internat Frankfurt mit 3:0 und dann, einen Tag später, der VC Gotha nach einem wahren Krimi mit 3:2 bezwungen wurde, durften sie mal die Füße hochlegen.

Voller Power geht es für die BADEN VOLLEYS zum Spitzenspiel der Liga - Foto: Andreas Arndt

Foto: Andreas Arndt

Trotz spielfrei haben die Karlsruher am Wochenende etwas gewonnen. Denn mit der durchaus überraschenden Niederlage des Tabellenführers Mimmenhausen bei den Youngstars aus Friedrichshafen ist Platz Eins in der zweiten Bundesliga Süd wieder in greifbare Nähe gerückt, aus eigener Kraft machbar.

Da tat das Krafttanken wahrlich gut. Zum einen hat die Mannschaft von Antonio Bonelli kräftezehrende Wochen hinter sich. Zum anderen wird nun auch jede Energie benötigt, wenn man die ? quasi auf der Couch ? erlangte Chance auf die Meisterschaft auch weiterhin zumindest bewahren will. Da steht dann gleich am Samstag für die BADEN VOLLEYS erneut ein enorm schweres Match bevor. Zum Tabellendritten geht es nach Schwaig.

Bereits vor der Saison hatte Bonelli den dortigen Sportverein ganz oben auf seiner Favoritenliste für die Meisterschaft in der Liga zwei. Doch dafür müssten die Franken noch an den Badenern in der Tabelle vorbei ? und das will Bonelli auf keinen Fall zulassen. ?Wir wollen dort punkten, um diesen Gegner auf Distanz zu halten?, sagt der Karlsruher Trainer klar. ?Die Akkus sind voll geladen, alle Spieler sind wieder fit, die Pause tat uns sehr gut.? Die Mannschaft sprüht vor Tatendrang.

Natürlich aber wollen die Volleyballer aus der 9.000-Seelengemeinde bei Nürnberg ein Wörtchen bei der Vergabe der Meisterschaft mitreden und sind allein schon darum höchstmotiviert. ?Dazu haben sie eine sehr homogene Truppe beieinander, die einen sehr druckvollen Volleyball spielen kann?, so Bonelli. ?Mit Milan Maric haben sie zudem einen erstligaerfahrenen Trainer an der Seitenline, der die Mannschaft unglaublich gut taktisch einstellt.? Das mussten die BADEN VOLLEYS bereits selbst erleben. Im Heimspiel unterlagen sie den Franken knapp mit 2:3. Für die Karlsruher war es eine von zwei Heimniederlagen (beide jeweils erst im Tiebreak) in dieser bislang so herausragenden Saison.

Während es zu Hause also eine Niederlage für die BADEN VOLLEYS gegen Schwaig gab, ist die dortige Hans-Simon-Halle ein gutes Pflaster für den SSC Karlsruhe. Im Aufstiegsjahr gewannen die Badener bei den Bayern, die damals wie heute zu den Meisterschaftsfavoriten zählten, glatt mit 3:0 und holten immens wichtige Punkte gegen den Aufstieg. Den Gastgeber hingegen verhagelte es damals vielleicht gar die Meisterschaft. Und auch das Jahr drauf, gewannen die Karlsruher, allerdings deutlich knapper mit 3:2 ? nachdem man bereits die Sätze eins und zwei gewonnen hatte. Und nun, im dritten Jahr der Zweitligazugehörigkeit des SSC Karlsruhe, soll die kleine Serie in Schwaig fortgesetzt werden.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner