volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS geht am Ende die Kraft aus

2. Bundesligen: BADEN VOLLEYS geht am Ende die Kraft aus

03.02.2020 • 2. Bundesligen Autor: Philipp Schätzle 971 Ansichten

Nachdem am vergangenen Spieltag der 3:0-Heimerfolg mit Expressgeschwindigkeit eingefahren war, war der Wunsch bei den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe groß, nun auch beim nächsten Aufsteiger, dem TuS Kriftel, durchzurauschen und im Eilzugtempo drei weitere Punkte einzufahren. Doch während der Wille da war, war das Fleisch vielleicht eher schwach. Und so musste sich der SSC Karlsruhe mit einem Punkt aus der Tiebreak-Niederlage (19:25; 25:17; 25:14; 19:25; 12:15) begnügen.

BADEN VOLLEYS geht am Ende die Kraft aus - Foto: Andreas Arndt

Foto: Andreas Arndt

Zwei verlorene Punkte also aus Sicht von Trainer Antonio Bonelli. ?Gegen Kriftel müssen wir gewinnen ? ohne wenn und aber. Wir sind nicht gut in das Spiel gestartet und sehr fahrig in allen Elementen gewesen.? Und so ging der erste Satz mit 25:19 doch recht deutlich an die Gastgeber. ?Wir haben verhalten im Angriff und Aufschlag angefangen, so dass der erste Satz unnötig kampflos an Kriftel ging?, meinte Kapitän Jens Sandmeier, der nach der Partie auch MVP der BADEN VOLLEYS wurde. ?In den beiden folgenden Sätze haben wir dann annähernd den Volleyball gespielt, der uns in letzter Zeit viel Erfolg gebracht hat,? so Sandmeier weiter.

Doch ihr erfolgreiches Spiel aufrechterhalten, konnten die BADEN VOLLEYS dann in Durchgang vier nicht mehr. ?Einige im Team waren nicht fit, mussten unter der Woche pausieren, waren kränklich?, so Bonelli. So gingen dann die Kraftreserven zur Neige. Als alleinigen Grund für die Niederlage möchte Bonelli das aber nicht zählen lassen. ?Besonders in den verlorenen Sätzen haben wir auch sehr schlecht aufgeschlagen. Dazu haben wir dann im vierten Satz völlig den Faden verloren.?

Mit auch ein Verdienst der Gastgeber. Trotz dass sie in den Durchgängen zwei und drei mit 25:17 und 25:14 ziemlich abgeschossen wurden, gaben sie nie auf, glaubten an ihre Chancen und wurden letztlich belohnt. ?Ich habe großen Respekt vor der Leistung von Kriftel?, resümierte Libero Benjamin Dollhofer. ?Zudem ist offensichtlich, dass wir nach wie vor gegen jeden in der Liga verlieren können. Nicht das bei uns jemand abhebt.?

Und so gilt die volle Konzentration bei den BADEN VOLLEYS dem kommenden Wochenende. Gleich zwei Heimspiele stehen hier für den SSC Karlsruhe an. Am Samstag, 8. Februar, geht es in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums gegen das Volleyball Internat Frankfurt (Anpfiff 20:00 Uhr) am Sonntag, 9. Februar, ist dann der Tabellenvierte Blue Volley Gotha zu Gast. Die Partie beginnt um 16:00 Uhr. Dann wird die das Team um Dollhofer wieder heiß sein. ?Denn die Liga war, ist und wird für keine Mannschaft ein Spaziergang. Das wissen alle, die jedes Wochenende in der Halle stehen. Nächstes Mal wird wieder gepunktet?, ist der Libero überzeugt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Deine-Massanfertigung.de

Betway Sports – Sportwetten


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner