volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Das neue -Wohnzimmer- von NawaRo

Bundesligen: Das neue -Wohnzimmer- von NawaRo

15.01.2020 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 612 Ansichten

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing ist bei seiner Reiseplanung neue Wege gegangen. Gemeinsam mit dem neuen Partner Fahrschule 3F reisen die Damen seit dieser Saison mit dem neu beschafften Reisebus der Fahrschule 3F zu den Auswärtsspielen in ganz Deutschland. Zumeist wird der Bus von Geschäftsführer Mario Blume und Fahrlehrer Franz Wieser gefahren.

Das neue -Wohnzimmer- von NawaRo - Foto: NawaRo Straubing

Foto: NawaRo Straubing

Blume sorgt mit seinem Team mit viel Leidenschaft dafür, dass es den Spielerinnen von NawaRo an nichts fehlt. Der Reisebus ist mit allem ausgestattet, so dass die Anreise für das NawaRo-Team zu allen Spielen so entspannt wie möglich verläuft. So wurden im Bus mehrere Sitzgruppen eingebaut, sowie Ruhebereiche geschaffen. Die passende Bordverpflegung ist auch dabei. ?Beim Spiel gegen Schwerin haben wir bei der ersten Pause ein traditionell bayerisches Weißwurstfrühstück serviert?, erklärt Blume. Da gab es dann sogar Weißbier, wenn auch alkoholfrei für die Spielerinnen. ?Es war schön zu sehen, dass allen unsere Weißwürste geschmeckt haben?, freut sich Blume, der begeistert ist von seinen Mitfahrerinnen. ?Das sind alles tolle junge Mädels. Es macht riesig Spaß mit ihnen auf Reisen zu sein?, so der Fahrlehrer. ?Klar ist aber auch, dass das mit viel Arbeit verbunden ist, nicht nur für mich, sondern auch für meine Mitarbeiter?, erklärt Blume, der mit 1,90 Körpergröße durchaus auf Augenhöhe mit den Spielerinnen sprechen kann. Auch das Privatleben steht somit hinten an, was zu Hause aber stillschweigend toleriert wird. Für NawaRo ist die Zusammenarbeit mit der Fahrschule 3F ein Glücksfall, verrät Geschäftsführerin Ingrid Senft. ?Ich hatte schon nach dem ersten Gespräch ein sehr gutes Gefühl, aber dass sich das so positiv entwickelt hatte ich nicht erwartet?, so Senft. ?Das Team fühlt sich absolut gut aufgehoben bei den Auswärtsfahrten. Einen eigenen Bus zu haben mit Rundum-sorglos-Paket, das ist schon Luxus?, freut sich Senft. ?So können die Spielerinnen perfekt vorbereitet in die Auswärtsspiele gehen.?

?Habe erst einen Matchball gesehen?

Die Spiele von NawaRo schaut sich Blume eigentlich immer an. Den Matchball hat er dabei aber erst einmal gesehen. ?Das war in Erfurt. Aber ansonsten geh ich, wenn das Ende absehbar ist, wieder zurück zum Bus und bereite alles vor, dass die Mädels dann wieder eine gute Heimreise haben.? Die Vorbereitungen dafür beginnen bereits während sich die Spielerinnen für das Spiel aufwärmen. ?Da schau ich den Bus ganz durch, lege ihre Kuscheldecken zusammen und stelle auch die Schuhe wieder an den richtigen Platz?, so Blume. Außerdem wird alles Weitere vorbereitet, dass das Team direkt nach dem Spiel die Heimreise antreten kann.

Optimale Bedingungen für die Spielerinnen

Auf dieser ist die Stimmung unterschiedlich. ?Wenn sie gewinnen, dann ist natürlich tolle Stimmung. Wenn sie verlieren, dann würde man sie alle gern in den Arm nehmen und trösten?, erklärt Blume, der für das Team brennt. ?Die Mädels investieren so viel und hängen sich immer voll rein. Es ist toll, dass wir einen Teil dazu beitragen können, dass sie erfolgreich spielen?, erklärt Blume. Dass eine entspannte Anreise dafür entscheidend ist, kann auch Trainer Benedikt Frank bestätigen: ?Wenn man nicht im Kleinbus, sondern im Reisebus anreist, dann hilft das ungemein um schnell ins Spiel zu finden?, so der Coach. ?Wenn der Bus dann noch perfekt auf uns abgestimmt ist, dann ist das geradezu optimal und hilft uns sehr bei unseren Auswärtsspielen.?

Immer ein offenes Ohr für Spielerinnen

Auch die Spielerinnen von NawaRo sind begeistert. ?Viel Beinfreiheit ist wichtig?, erklärt Straubings größte Spielerin Celin Stöhr. ?Außerdem sind die Sitzgruppen im Bus toll, denn da können einige unserer Spielerinnen besser lernen oder unsere Coaches arbeiten.? Zudem ist sie begeistert vom Busfahrer Mario Blume. Der hat nicht nur immer heißen Kaffee oder Teewasser, sondern auch ein paar Süßigkeiten im Bus. ?Mario macht wirklich sehr viel für uns. Ob das am späten Abend noch Teewasserkochen ist oder ein Runde Eis ausgeben?, erklärt Stöhr. ?Obwohl er uns noch nicht so lange kennt, weiß er, wie jede Spielerin tickt. Er hat eine unglaubliche Menschenkenntnis und stets ein offenes Ohr für uns, wenn wir mal nicht schlafen können.?

Zu Hause angekommen gehen die Spielerinnen in ihr wohlverdientes Bett und für Mario Blume heißt es den Bus wieder vorbereiten für den nächsten Tag. Dann ist der Bus wieder in ganz Bayern im Fahrschuleinsatz, ehe er beim nächsten Auswärtsspiel von NawaRo perfekt vorbereitet vorfährt und die Spielerinnen sicher zum Spiel und wieder zurückbringt.

Auch die Jugend profitiert

?Mario Blume uns sein Team wollen auch unsere Nachwuchstalente unterstützen?, erklärt NawaRo Managerin Ingrid Senft. Die Fahrschule bereitet aktuell ein Führerschein-Angebot für die Jugendteams des FTSV Straubing vor. ?Das freut uns sehr, dass wir auch hier gut zusammenarbeiten können.?

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner