volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Letzter Aufrtritt vor Weihnachten

Bundesligen: Letzter Aufrtritt vor Weihnachten

19.12.2019 • Bundesligen Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 621 Ansichten

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching treffen in ihrem letzten Spiel in diesem Jahr auf den direkten Tabellennachbarn, die SVG Lüneburg. Bei diesem Spiel werden einige Weihnachtsgeschenke verteilt, aber nicht für die Gegner.

Mit einem klaren Sieg im letzten Spiel der Hinrunde gegen Lüneburg könnten die AlpenVolleys den Abstand zu den Verfolgern vergrößern, sich so ein wenig Luft verschaffen und auf dem dritten Platz überwintern. Der Abstand zum Tabellenzweiten VfB Friedrichshafen betrüge dann bei einer gleichzeitigen Niederlage der Häfler in Düren nur mehr zwei Punkte. Es wird also ein wichtiges Spiel für die AlpenVolleys. Auch die Vorgabe von Trainer Stefan Chrtiansky aus den letzten fünf Spielen im anstrengenden Dezember fünf Siege mitzunehmen, wäre dann aufgegangen.
Die Niedersachsen reisen mit breiter Brust nach Unterhaching, konnten sie doch die letzten vier Begegnungen in der Bundesliga jeweils für sich entscheiden. Zuletzt musste sich die Mannschaft von Headcoach Stefan Hübner allerdings gegen die stark aufspielenden HEITEC Volleys Eltmann in der eigenen Halle über fünf Sätze quälen.

Für die AlpenVolleys bleibt nach der intensiven letzten Woche mit einer Reise über 6.000 Kilometer nicht viel Zeit zur Regeneration. Zwar hat Stefan Chrtiansky einige Spieler beim CEV Cup Spiel in Tampere schonen können, aber die Reisestrapazen gehen den Spielern doch an die Substanz. „Wir werden noch einmal Alles geben um das Jahr und die Hinrunde mit einem Sieg zu beenden“, so Chrtiansky.

Für das letzte Spiel vor den Weihnachtsfeiertagen am 21. Dezember 2019 um 19.00 Uhr in der Bayernwerk Sportarena in Unterhaching haben sich die Verantwortlichen für Ihre Fans noch einmal Einiges einfallen lassen.

Für Alle, die mit einer blauen Weihnachtsmütze zum Spiel kommen, gibt es das Ticket zum Sonderpreis um nur 5,00 Euro. Den Vorteil haben sicherlich diejenigen, die bereits beim Match im CEV Cup gegen den finnischen Meister Sastamala in der Halle waren, denn die haben die Mütze bereits erhalten. Auch für die Besucher des Heimspiel der SpVgg Unterhaching, die am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern aufläuft, lohnt sich ein Besuch in der BAYERNWERK Sportarena in Unterhaching. Jeder Fan der Spielvereinigung, der eine Karte des Spiels vorweisen kann, bekommt kostenlosen Eintritt.

Auch TSV Unterhaching Geschäftsführer, Mihai Paduretu, möchte vor Weihnachten noch einmal zum Nachdenken aufrufen. Der 52–jährige Rumäne, der seit 1997 beim Kooperationsverein der AlpenVolleys erfolgreich die Geschicke leitet, erinnert sich dieser Tage an die schweren Zeiten in Rumänien zurück. Vor genau 30 Jahren fand in seiner ehemaligen Heimat die Rumänische Revolution statt. Zwischen 16. Und 27. Dezember 1989 endete durch Massenauschreitungen die Schreckensherrschaft des Diktators Nicolae Ceaușescu. Aus diesem Anlass spendiert Mihai Paduretu am Samstag 300 Freibier für die Fans der AlpenVolleys.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner