sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies in Black Aachen können in Dresden nur gewinnen

Bundesligen: Ladies in Black Aachen können in Dresden nur gewinnen

06.04.2019 • Bundesligen • Autor: Ladies in Black Aachen\\ Olaf Lindner 412 Ansichten

Zweimal Tiebreak in den Playoffs gespielt und zweimal Tiebreak in Dresden gewonnen – das ist die bisherige Bilanz der diesjährigen Vergleiche beider Teams. Und nun kommt es am Samstag, 06.04. ab 16:10 Uhr zum Showdown, der öffentlich im FreeTV auf Sport1 verfolgt werden kann.

Ladies in Black Aachen können in Dresden nur gewinnen - Foto: Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Der Dresdner SC – fünffacher Meister und Pokalsieger und eigentlich Favorit im Wettbewerb mit den Aachenerinnen – hat einen hohen Anspruch an sich selbst und selbstverständlich einen schlagkräftigen Kader, um dem Anspruch auch gerecht zu werden. Playoffs haben aber ihre eigenen Gesetze und am Ende entscheidet, wer dem Druck besser standhält, wer emotional stärker präsent ist. Und da liegt die Chance der Ladies in Black!
Zweimal in dieser Saison hat man den Dresdner SC in seiner Halle – übrigens dem DSC bereits zu klein und für Aachener ein bisher unerreichbarer Traum, dank fehlendem Engagements seitens der Stadt – im Tiebreak bezwungen. Warum sollte das nicht auch ein drittes Mal gelingen?

Bereits am Mittwoch hatte das Team um Cheftrainerin Saskia van Hintum es in der Hand, den Einzug ins Halbfinale selbst klarzumachen und hat auch eine starke Leistung geboten. Der Dresdner SC und Alexander Waibl mussten in Maaseik alle Register ziehen, um das Entscheidungsspiel erzwingen zu können. Der Druck lastet nun auf dem Gastgeber, seinen Anspruch zu realisieren.
Die Aachenerinnen können sich nach einer Saison mit Höhen und Tiefen schon jetzt bescheinigen lassen, dass es nicht am Einsatz und Siegeswillen mangelt. Es wurden internationale Erfahrungen – und Erfolge – gesammelt, eine komplizierte Verletzungsphase gemeistert und unvergessen bleibt das Auswärtsspiel in Suhl, dem ein wegen Krankheit völlig dezimiertes Team mit Verstärkung aus der zweiten Mannschaft seinen ganz besonderen Stempel durch Herzblut, Emotion und vor allem Spaß am Spiel aufdrückte.
In Dresden sind die Vorzeichen ganz anders. Alle sind an Bord und heiß aufs Weiterkommen. Die Ladies in Black sind hoch erhobenen Hauptes auf dem Weg in die sächsische Landeshauptstadt und wollen sich nun auch für ihre bisherigen Leistungen belohnen und Spaß haben.

In Aachen sind die Daumen gedrückt. Im Sportbistro K1 des PTSV wird es wieder ein Public Viewing geben und selbstverständlich sind die treuesten der treuen Fans auch an diesem Samstag in Dresden vor Ort.
Das Spiel wird ab 16:00 Uhr live im FreeTV von Sport1 übertragen. Natürlich können besonders nervenstarke Interessierte auch den VBL-Ticker benutzen, um auf dem Laufenden zu bleiben

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Hemden in Überlänge mit extra langen Ärmeln 72cm

weitere Infos

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner