sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo startet am Samstag in die Rückrunde

Bundesligen: NawaRo startet am Samstag in die Rückrunde

19.01.2019 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 456 Ansichten

Am Samstag, 19 Uhr steht das schwerste Auswärtsspiel der Rückrunde für NawaRo Straubing an. Es geht zum Deutschen Meister SSC Palmberg Schwerin. Eine Partie, in der NawaRo nichts zu verlieren hat und bereits ein Satzgewinn ein großer Erfolg wäre. Erfolgreich war auch die Hinrunde aus Sicht der Verantwortlichen des Aufsteigers. „Wir haben zehn Punkte auf dem Konto und stehen auf einem Nichtabstiegsplatz.

NawaRo startet am Samstag in die Rückrunde - Foto: Schindler

Am liebsten würden Dana Schmit (rechts) und Frauke Neuhaus (links) mit dem Team von NawaRo auch den Favoriten Schwerin am Samstag in dessen Halle ärgern (Foto: Schindler)

Das ist genau das, was wir uns vorgenommen hatten“, freut sich Managerin Ingrid Senft. „Klar gab es auch schwächere Spiele, aber auch Highlights, wie zuletzt der sensationelle Erfolg in Dresden“, so Senft. „Die Rückrunde kann kommen.“

Diese beginnt bereits am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Schwerin. Nach nur wenig Regenerationszeit heißt es für die Straubingerinnen dann wieder alles aus sich herauszuholen in einer Woche, in der die Spielerinnen sehr viel Zeit im Bus verbringen mussten. Für einige von Ihnen ging das Berufsleben trotzdem weiter. Sie kamen Donnerstagnacht aus Dresden zurück und gingen in der früh gleich wieder ihrem Beruf nach. Zudem fuhren sie am Freitag nicht mit dem Mannschaftsbus nach Schwerin, sondern brachen nach Arbeitsschluss mit separatem Auto auf in Richtung Ostsee.

Doch das alles will Straubings Coach Benedikt Frank nicht als Ausrede gelten lassen. Auch nicht, dass ein paar Spielerinnen angeschlagen sind vom Mittwochsspiel. „Alle freuen sich darauf in Schwerin aufzulaufen und werden alles geben. Unser Ziel ist es die Partie so lange wie möglich offen zu halten.“ Das wird jedoch schwer, denn Schwerin hat in dieser Saison erst ein Spiel verloren gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Stuttgart. Bei allen weiteren Partien ging der Deutsche Meister als Sieger vom Feld. Das mit zahlreichen Nationalspielerinnen gespickte Team – unter anderem die beste Annahmespielerin der DVV-Auswahl Jennifer Gerties und Zuspielerin Denise Hanke – ist zudem gewarnt vor dem frech aufspielenden Aufsteiger. „Schwerin hat das Spiel in Dresden sicher gesehen und wird alles daransetzen, dass sie uns schnell besiegen“, ist sich Frank sicher, dass sein Team viel Arbeit vor sich und einen hoch motivierten Gegner in der Palmberg Arena vorfinden wird.

Das erste Heimspiel der Rückrunde steht eine Woche später an. Am 26. Januar empfängt NawaRo Straubing den Tabellenachten VfB Suhl, der nur drei Punkte vor den Straubingerinnen rangiert. Es ist das erste von drei Highlight-Spielen in der zweiten Saisonhälfte. Als solchen kann man mit Fug und Recht auch das Niederbayern-Derby gegen die Roten Raben Vilsbiburg (2. März) und das Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt Schwarz-Weiß Erfurt (13. März) bezeichnen. . Tickets für alle Heimspiele der Rückrunde gibt es an den lokalen Vorverkaufsstellen und im Online-Ticket-Shop auf www.nawaro-straubing.de.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner