sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
proWIN Volleys TV Holz fahren als Außenseiter zum Tabellenführer

2. Bundesligen: proWIN Volleys TV Holz fahren als Außenseiter zum Tabellenführer

06.12.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Steven Weber 282 Ansichten

Wer vor der Saison die Prognose gewagt hätte, dass die proWIN Volleys TV Holz in ihrer ersten Saison ein Spitzenspiel der 2. Volleyball-Bundesliga bestreiten würden, der hätte wohl einige schiefe Blicke geerntet. Aber nach einer Serie von sechs Siegen haben sich die Volleys vor dem Auswärts-Kracher beim VC Printus Offenburg als Vierter (22 Punkte) in eine hervorragende Ausgangslage gebracht.

Auf den Tabellenführer treffen sie am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Nord-West in Offenburg.
Und – das haben die vergangenen Wochen gezeigt – der amtierende Meister ist nicht unantastbar. Der Meister steckt in einem Tief. In den letzten drei Spielen hat der VCO gar zwei Mal einen Satz abgeben müssen (3:1-Sieg beim MTV Stuttgart 2; 3:1-Sieg beim VC Wiesbaden 2). Vom ehemals makellosen Satzverhältnis von 18:0 nach sechs Spielen ist drei Partien später nur noch ein durchschnittliches 27:2 übrig.

Spaß beiseite: Der VC Printus Offenburg machte vom ersten Spieltag der Saison dort weiter, wo er vergangene aufgehört hatte. Mit 17 Siegen aus 18 Spielen feierte der VCO im April die Meisterschaft – nur dem jetzigen Erstligisten NawaRo Straubing musste er sich 0:3 geschlagen geben. Überhaupt holte der VCO 50 von 54 möglichen Punkten. Am Ende stand er bei einem beeindruckendes Satzverhältnis von 51:8. Aus finanziellen und strukturellen Gründen verzichtete der Klub auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Für die aktuelle Spielzeit hat er aber den Aufstieg angepeilt und dies auch so nach außen kommuniziert – seinen Worten ließ der Klub Taten folgen. Nach neun von 24 Spielen beträgt sein Vorsprung auf den Tabellenzweiten VC77 Neuwied vier Punkte, Neuwied hat allerdings auch zwei Spiele mehr absolviert. Der Meister ist aktuell auf dem besten Weg, das sehr starke Ergebnis der vergangenen Saison noch einmal zu toppen. Ernsthaft ins Wanken bringen konnte Offenburg bisher kein Gegner.

Für TV Holz-Trainer Patrick Fielker sind die Vorzeichen daher klar. „Unsere Saison verläuft bisher so, wie wir es uns erträumt haben. Wir haben erkannt, dass in dieser Runde fast alles möglich ist und wir uns auf einem Level mit den meisten Mannschaften der 2. Liga bewegen“, sagt der 29-Jährige. Er räumt aber ein: „Offenburg hat gezeigt, dass sie nochmal ein Stück vor allen Mannschaften stehen. Ich denke, für das Spiel am Samstag sind die Rollen klar verteilt. Offenburg ist, gerade zu Hause, der Favorit. Das muss für uns aber nicht von Nachteil sein.“ Was Fielker damit meint, konkretisiert Libera Michelle Grandinetti. „Das Spiel in Offenburg wird ganz sicher nicht leicht, aber wir haben da absolut nichts zu verlieren. Wir können ganz unbeschwert in das Spiel gehen und vollkommen frei und ohne Druck aufspielen.“

Wer möchte, kann die Begegnung der proWIN Volleys TV Holz live im Internet verfolgen. Die Begegnung mit dem Tabellenführer wird auf www.sporttotal.tv live übertragen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner