sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln beim Volleyball-Team Hamburg zu Gast

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln beim Volleyball-Team Hamburg zu Gast

16.11.2018 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 285 Ansichten

Für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln geht es am kommenden Samstag gen Norden. Um 19 Uhr tritt der von Jimmy Czimek trainierte Tabellenzweite beim Tabellenzehnten VT Hamburg an.

DSHS SnowTrex Köln beim Volleyball-Team Hamburg zu Gast - Foto: Martin Miseré

Feierte auf der Libero-Position im letzten Spiel gegen Dingden mit ihrer Mannschaft einen 3:1-Erfolg: Mareike Dietzsch vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Für die Hamburgerinnen startete die Saison durchwachsen. Zwei klaren 3:0 Erfolgen gegen Bad Laer und VCO Schwerin stehen einer 1:3-Heimspielniederlage gegen Leverkusen sowie drei klaren 0:3-Pleiten in Emlichheim, Dingden und zuletzt in Berlin entgegen. Dabei mussten die Norddeutschen in dieser Saison bereits zwei verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren. Jasmin Belguendouz und Annalena Grätz erlitten schwere Knieverletzungen und können vorerst nicht in den Spielbetrieb eingreifen. Dabei wollte Hamburg in dieser Saison mit nahezu komplett neuer Mannschaft angreifen. Kurzerhand wurden die Verantwortlichen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und verpflichteten als Ersatz die 1,85 m große amerikanische Außenangreiferin Elizabeth Culpepper, die ihr Debüt am vergangenen Sonntag in Berlin gab.

Köln hat das Pokalspiel gegen Aachen gut verdaut und am vergangenen Wochenende einen umkämpften 3:1-Erfolg gegen SV Blau-Weiß Dingden gefeiert. Dabei glänzte zwar nur der erste Satz mit 25:9 golden, aber in den entscheidenden Momenten waren die Kölnerinnen im weiteren Spielverlauf zur Stelle und machten nervenstark den dritten und vierten Satz in der Verlängerung jeweils mit 26:24 zu. In dem Spiel zeigte sich erneut, dass es wohl kaum leichte Spiele in der Liga gibt. „Dingden hat uns wirklich alles abverlangt, aber wir haben es auch geschafft, im entscheidenden Moment zuzupacken“, lobte der Kölner Trainer Jimmy Czimek die Geduld seiner Spielerinnen. „Gegen Hamburg erwarte ich ein ähnliches Spiel. Zu Hause haben sich die Norddeutschen immer deutlich besser präsentiert als auswärts, so dass wir auch in diesem Spiel alles in die Waagschale werfen müssen, um Punkte aus der Hansestadt zu entführen“, gibt der gebürtige Hamburger die Marschroute vor.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner