sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
AlpenVolleys komplettieren das schwere Auftaktprogramm

Bundesligen: AlpenVolleys komplettieren das schwere Auftaktprogramm

29.10.2018 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 287 Ansichten

Für den TVR ist das zweite Heimspiel der Saison nach der Auftaktniederlage gegen den VfB Friedrichshafen und der Niederlage beim Gastspiel bei den United Volleys Frankfurt ein erster Charaktertest. Die Schwaben haben sich für die neue Saison viel vorgenommen. Der mutige Auftritt gegen die „Häfler“ deutete auf den gewollten Neuanfang hin, in Frankfurt ließen die Domstädter phasenweise wieder Altbekanntes erkennen. Vor heimischer Kulisse will die Mannschaft um Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger wieder zeigen, dass neue, erfrischende Gesichter erfrischenden Volleyball spielen können.

AlpenVolleys komplettieren das schwere Auftaktprogramm - Foto: Ralph Kunze

Foto: Ralph Kunze

„Können an diesen ‚Brocken’ wachsen“

Mit den AlpenVolleys kommt der dritte Top-Drei-Gegner aus der letzten Saison auf den TVR zu. Es ist das denkbar schwere Auftaktprogramm für den TVR. Trainer Müller-Angstenberger sieht dennoch eine Chance darin: „Die „Brocken“ zu Saisonbeginn sind natürlich gewaltig. Auf der anderen Seite können wir daran wachsen und wir wollen uns zudem gar nicht zu stark auf die Gegner fokussieren, sondern auf unser eigenes Spiel.“

Mitchell Penning wieder einsatzfähig

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover der Volleyball Supercup statt, weshalb für den TVR spielfrei war. Die sportliche Leitung hat der Mannschaft über das Wochenende zwei freie Tage gegönnt, um sich am Sonntagabend wieder zu einer gemeinsamen Trainingseinheit zu treffen. Tim Grozer und Mitchell Penning sind wieder zurück im Kader und voll einsatzfähig. „Wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns und freuen uns auf die kommende Woche“, so Müller-Angstenberger. Nach dem Duell mit den AlpenVolleys am Mittwochabend empfängt der TVR den VfB Friedrichshafen am Sonntag, 04.11. (17 Uhr) erneut zum DVV-Pokal-Achtelfinale in der Paul Horn-Arena.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRHAC.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner