sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mit Auftaktsieg in die neue Saison

Bundesligen: Mit Auftaktsieg in die neue Saison

14.10.2018 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 405 Ansichten

Den Berlin Recycling Volleys ist am Samstagabend beim Aufsteiger in Giesen der Auftakt in die neue Saison gelungen. Vor einer tollen Kulisse von 1817 Zuschauern, darunter über 70 mitgereiste Berliner Schlachtenbummler, gewann der amtierende Deutsche Meister am Ende souverän mit 3:0 (25:23, 25:18, 25:18). Mit dem Auswärtssieg im Rücken kann das Team von Trainer Cedric Enard nun gestärkt in die Vorbereitung für den Heimauftakt kommenden Donnerstag gegen Düren gehen (18. Okt | 19.00 Uhr).

Mit Auftaktsieg in die neue Saison - Foto: : BR Volleys

Foto: : BR Volleys

Zuspieler Jan Zimmermann, Diagonalangreifer Kyle Russell, die Außenangreifer Samuel Tuia und Adam White sowie die Mittelblocker Nicolas Le Goff und Jeffrey Jendryk bildeten die erste „Starting Six“ der neuen Saison. Libero Dustin Watten organisierte die Annahme des Hauptstadtclubs, die sich von Spielbeginn an hochkonzentriert zeigte. So konnte Nationalspieler Zimmermann seine Angreifer bestens in Szene setzen. Vor allem Neuzugang Jendryk, der sein erstes Match seiner Profikarriere absolvierte, zeigte keinerlei Nervosität und führte seine Farben zu einer ersten kleinen Führung (16:12). Doch der Gastgeber bäumte sich mit aller Macht gegen den drohenden Satzverlust und schnupperte nochmal an der Überraschung (21:20). Am Ende war es Tuia, der im Angriff überlegt abschloss und den Satzgewinn für Berlin perfekt machte (25:23).

Der erste Satzgewinn der neuen Saison schien den Enard-Schützlingen jede Menge Rückenwind zu verleihen. Wie aufgedreht startete der Hauptstadtclub in den Durchgang. Stark von der Serviceline (Russell, Tuia), unüberwindbar im Block (Jendryk, Le Goff), erarbeitete man sich schnell eine komfortable Führung (8:5). Doch wer den Aufsteiger zu diesem Zeitpunkt schon abschrieb, sah sich getäuscht. Die proppevolle Volksbank-Arena peitschte unaufhörlich ihre Männer nach vorn, die so das Spiel wieder ausgeglichen gestalteten (13:13). Anschließend war es Rückkehrer Le Goff, der mit zwei krachenden Blockpunkten in Folge den Hauptstadtclub wieder aufweckte und zurück auf die Erfolgsspur brachte. White markierte am Ende den von den mitgereisten Fans umjubelten Satzgewinn (25:18).

Dies schien dem Aufsteiger endgültig den Zahn gezogen zu haben. Die BR Volleys, allen voran mit dem später zum MVP gewählten Russell, der in Aufschlag und Angriff immer besser seinen Rhythmus fand, traten nun ordentlich auf das Gaspedal und ließen die Grizzlys nicht mehr zur Entfaltung kommen (11:7, 20:15). Am Ende war es auch Russell, der den zweiten Matchball vollstreckte und den ersten Sieg der noch jungen Saison 18/19 eintütete.

BR Volleys Coach Cedric Enard spürte zu Beginn, wie er nach dem Spiel zugab, „eine gewisse Anspannung, die aber vor einem Auftaktspiel ganz normal ist. Doch das Team konnte sich Punkt für Punkt steigern, sodass man nie ernsthaft in Gefahr geriet.“ Zufrieden zeigte sich der Franzose vor allem „mit der starken Blockarbeit und den guten Aufschlägen“ seines Teams. Natürlich war MVP Kyle Russell nach dem Spiel ebenso zufrieden wie sein Trainer: „Zu Beginn hatten wir ein paar Startprobleme, doch kamen nach und nach immer besser ins Rollen und waren am Ende nicht mehr zu stoppen.“

Schon bald kommen auch die Berliner Fans wieder in den Genuss ihre Mannschaft im heimischen Volleyballtempel zu erleben. Am kommenden Donnerstag (18. Okt | 19.00 Uhr) empfängt der Deutsche Meister zum Bundesliga-Klassiker die SWD powervolleys Düren.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner