sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies in Black melden kommende Saison erstmals Europapokal

Bundesligen: Ladies in Black melden kommende Saison erstmals Europapokal

06.06.2018 • Bundesligen • Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 416 Ansichten

Die Ladies in Black haben sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille und dem dritten Platz in der Deutschen Meisterschaft einen theoretischen Startplatz in einem europäischen Wettbewerb erspielt.

Ladies in Black melden kommende Saison erstmals Europapokal - Foto: Andreas Steindl

Foto: Andreas Steindl

Dies galt also auch vor fünf Jahren beim damaligen dritten Platz der Meisterschaft und im darauffolgenden Jahr nach dem Erreichen des Pokal-Endspiels. Doch beide Male verzichtete man – zum Leidwesen der Aachener Fans – auf diese europäische Herausforderung.

Doch dieses Jahr geben die Verantwortlichen des Aachener Bundesligisten ihren Fans und natürlich der Mannschaft „grünes Licht“: Aachen spielt europäisch! Diesen Status haben logischerweise auch die drei anderen Teams des Halbfinales erreicht: der deutsche Meister SSC Palmberg Schwerin wird in der Champions-League-Gruppenphase starten, der Zweite Allianz MTV Stuttgart beginnt in der Champions-League-Qualifikationsrunde, der andere Dritte, der Dresdner SC, möchte im CEV-Cup spielen und die Ladies in Black Aachen starten im Challenge-Cup, dem dritten Pokalwettbewerb Europas.

Wie LiB-Sportdirektor Sebastian Gutgesell vor einigen Wochen schon beim Netzgeflüster erläuterte, könnte dieses Signal auch für die nächsten Gespräche mit potentiell neuen Spielerinnen wichtig sein – erst recht, wenn man in Konkurrenz zu Vereinen steht, die ebenfalls im Europapokal antreten.

Kurioserweise können die Aachenerinnen ihre Heimspiele übrigens - mit einer Ausnahmegenehmigung - in der Neuköllner Straße austragen. Demnächst gibt es hierzu weitere und nähere Informationen. Der bisherige Kader der Ladies in Black Aachen für die kommende Saison von Trainerin Saskia van Hintum und Co-Trainer Erik Reitsma: Kirsten Knip (Libera), Nicole Oude Luttikhuis (Außenangriff), Lisa Gründing (Mittelblock), Maja Storck (Diagonal), Denise Imoudu (Zuspiel) und Marrit Jasper (Außenangriff).

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner