sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Spiel gewonnen - wichtigen Punkt verschenkt!

Bundesligen: Spiel gewonnen - wichtigen Punkt verschenkt!

05.02.2018 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 454 Ansichten

Es begann wunschgemäß für die AlpenVolleys. Ein furioses Feuerwerk von Rudy Verhoeff und Igor Grobelny sichert den AlpenVolleys einen 6 Punkte Vorsprung in der ersten technischen Auszeit. Mit sogar 8 Punkten gehen die AlpenVolleys in die zweite technische Auszeit. Am Schluss waren es dann 9 Punkte Vorsprung (16:25).

Eiskalt erwischt wurden die Gäste aus den Alpen im zweiten Satz. Beim Stand von 4:0 für die SWD powervolleys Düren musste Headcoach Stefan Chrtiansky die erste Auszeit nehmen. Mit dem Punktgewinn zum 12:12 hieß es dann Ausgleich AlpenVolleys. Mit einer taktischen Verzögerung durch die Wischer konnten sich die Dürener wieder zurück ins Spiel bringen und gingen erneut mit 14:12 in Führung und letztendlich mit 16:15 in die zweite technische Auszeit. Kampfgeist war dann das Credo der AlpenVolleys. Mit 22:25 ging auch Satz Zwei an die Gäste.

Eigentlich rechnete niemand mehr mit der Rückkehr der powervolleys.

Zweite technische Auszeit im dritten Satz beim Stand von 12:16, es schien alles klar. Aber die powervolleys spielten sich in einen Rausch und holten 6 Punkte auf. Die AlpenVolleys-Festung wackelte gehörig. Jetzt war der Hexenkessel in der Arena Kreis Düren deutlich zu spüren. Es wurde richtig laut und die Fans peitschten die Hausherren zum 25:22 Satzgewinn.

Es ging in die Verlängerung. 5 Punkte Vorsprung reichten den AlpenVolleys nicht. Mit 16:15 holten sich die Dürener die zweite technische Auszeit. Bis zum Schluss gaben diese die Führung nicht mehr her und sicherten sich Satz 4 mit 25:20.

Die AlpenVolleys waren verunsichert. Die Annahme funktionierte überhaupt nicht mehr. Es war ein Spiel auf Messers Schneide. Die AlpenVolleys lagen zwischenzeitlich mit 3:7 zurück, holten den Rückstand aber auf und konnten durch Rudy Verhoeff den ersten Matchball zum 12:15 verwerten. Die AlpenVolleys waren am Ende die Glücklicheren und gewannen das Spiel am Ende mit 2:3.

Bei den Gästen merkte man das Fehlen von Dirk Westphal (gebrochener Daumen) und Zuspieler Romans Sauss (Muskelverletzung). Dennoch darf man die Leistung der HYPO TIROL AlpenVolleys nicht schmälern. Es war ein großartiger Kampf zwischen zwei Teams, die in der Tabelle verdient um Platz 4 rittern.

Hannes Kronthaler: „Es war ein super Spiel unserer Mannschaft. Wir haben die ersten beiden Sätze souverän nach Hause gespielt. In Satz 3 und 4 waren wir in der Annahme schlechter, aber im fünften Satz hat die Mannschaft Moral gezeigt und einen tollen Sieg eingefahren.“

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Website Relaunch OffTopic

Website Relaunch - Timo Heinrich

Es ist vollbracht, mein Buch erscheint am 30.4.18.

› Zur Website vom Relaunch Buch
› Zu Amazon

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner