sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sven hatte Versprechen der Mannschaftssitzung verinnerlicht

2. Bundesligen: Sven hatte Versprechen der Mannschaftssitzung verinnerlicht

04.02.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Rolf Müller 456 Ansichten

Friedrichshafen. Mit einem standesgemäßen 3:0-Auswärtssieg bei den Young-Stars in Friedrichshafen konnten die Eltmanner Oshinos die gefühlte Krise nach den Niederlagen gegen Rüsselsheim und Schwaig überwinden, haben dennoch zu den führenden Teams der Liga Süd Grafing und Schwaig weiterhin vier Punkte Rückstand. Ausgehend vom gegenseitigen Versprechen in der Mannschaftssitzung vom letzten Dienstag legten die Oshinos diesmal gemäß den Worten von Milan Maric mehr Wert auf druckvolle Aufschläge, um auch in allen noch anstehenden Punktspielen der Saison gegen jeden Gegner gerüstet zu sein und selbstbewußt die Partien anzugehen, um sich die Aufstiegschance zu erhalten.

Sven hatte Versprechen der Mannschaftssitzung verinnerlicht - Foto: Frank Heumann

Foto: Frank Heumann

Sven Kellermann, der Mittelblocker, in Friedrichshafen als MVP der Eltmanner mit Gold ausgezeichnet, hatte selbst in diesem Spiel in allen drei Sätzen Aufschlagserien.
Doch in der Partie versuchten sich auch die Youngstars mit harten Sprungaufschlägen, was anfangs beiderseits nicht voll gelang.
Beim Stand von 9:11 nahm Maric eine Auszeit, obwohl Annahme und Block, diesmal spielte Max Kessel von Beginn an, gut klappten, forderte er noch mehr Druck. Nach dem 9:12 durch Strobel, besorgte Kellermann wenig später das 14:16, und nach der zweiten technischen Auszeit erhöhte Strobel durch einen Hinterfeldangriff auf 14:18 und ein Doppelblock mit Engel und Kessel sorgte für das 14:19.

Und die Eltmanner Serie ging weiter bis zum 14:22 durch einen Nürnberger-Angriff gegen einen Dreierblock. Zwar kamen die Häfler noch auf 16:24 heran, doch dann beendete ein Angriff von Max Kessel den ersten Satz mit dem 17:25.

Im zweiten Satz hielten die Youngstars bis zum 14:15 gut mit, besonders Max von Berg setzte sich mehrfach gut in Szene, doch dann sorgten Nürnbergers 14:16 und mehrere Flatteraufschläge von Engel dafür, dass Eltmann bis auf 16:23 davonzog. Und Engel besorgte dann auch selbst den erfolgreichen Satzball zum 18:25.
Im dritten Satz war es wieder Engel, der anfangs dafür sorgte, dass die Oshinos mit 1:5 in Führung gingen. Doch die Gegenwehr der Youngstars flammte nochmals auf, wieder zeigte sich von Berg stark in der Annahme, was ihm letztlich die MVP-Silbermedaille einbrachte und zu einem 5:5-Gleichstand führte.

Mitte des Satzes hatte Eltmann die Führung wieder auf 11:14 ausgebaut, doch die Pfleghaar-Schützlinge glichen erneut aus. Allerdings sorgte dann Hansi Nürnberger dafür, dass die Oshinos mit 15:16 in die zweite technische Auszeit gingen. Anschließend erhöhte Strobel auf 15:17. Allerdings ließen die Häfler bis zum 21:23 nur einen Zweipunktevorsprung zu, den Daniel Schmitt mit einem Loop sicherstellte und anschließend auch das 21:24 mit Flatteraufschlag besorgte.

Mit dem zweiten Matchball beendete Engel das Match. Und mit einem 3:0-Sieg im Gepäck ging es nach Hause.
Auch nächste Woche sind die Eltmanner Oshinos auf Reisen, doch in Delitzsch dürfte es trotz der anstehenden Faschingsbälle allerorts etwas schwerer werden, denn die Pietzonka-Schützlinge stehen in dieser Saison nach der 0:3-Niederlage in Schwaig trotz ihrer 21 Punkte mit dem Rücken zur Wand.

VC Eltmann: Kessel, Engel, Schmitt, Nürnberger, Kellermann, Werner, Peta, Strobel, Richter, Kolbe, Krüger

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner