sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball-Team Hamburg empfängt die Stralsunder Wildcats

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg empfängt die Stralsunder Wildcats

04.01.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 585 Ansichten

Das Volleyball-Team Hamburg empfängt am Sonnabend, 6. Januar die Stralsunder Wildcats in der CU Arena. Die Gäste sind eines der konstantesten Teams der letzten zwei Spielzeiten und gleich eine echte Herausforderung für die Hamburger Volleyball-Damen. Die Mannschaft von VTH-Cheftrainer Jan Maier will im neuen Jahr an die Leistungen vom Saisonstart anknüpfen und die letzten Spiele vor Weihnachten vergessen machen.

Volleyball-Team Hamburg empfängt die Stralsunder Wildcats - Foto: VTH/Lehmann

Foto: VTH/Lehmann

Trotz der Ergebnisse und dem aktuellen neunten Tabellenplatz, war es für Trainer Jan Maier wichtig, der Mannschaft, mit Blick auf die kommenden Wochen, eine Erholungsphase zu gönnen: „Das Team hat in der Pause und über den Jahreswechsel viel an der körperlichen Fitness und der geistigen Erholung gearbeitet. In den nächsten 12 Wochen wird es keine Verschnaufpausen geben, das wird ein langer und anstrengender Weg.“

Der kommende Gegner, die Stralsunder Wildcats sind eines der konstantesten Teams der Liga. Schon in der letzten Saison belegte das Team von der Ostsee den dritten Tabellenplatz und auch nach der ersten Saisonhälfte steht die Mannschaft wieder auf diesem Platz. Dazu hat das Team mit Anne Domroese eine der besten Spielerinnen der Liga in ihren Reihen. 12 MVP Nominierungen sammelte sie in der letzten Saison und auch in dieser Saison hat die Diagonalangreiferin schon wieder sieben MVP-Medaillen erhalten.

Maier blickt vor dem Spiel gegen die Wildcats weniger auf die Tabelle, sondern erinnert sich und die Mannschaft an das Spiel gegen Stralsund im Regionalpokal: „Wir haben im Pokal nur ganz knapp 14:16 im fünften Satz verloren. Wir wissen also wie es gehen könnte und haben noch eine kleine Rechnung mit den Wildcats offen. Mit Melanie Horn und Anne Domroese werden auch zwei bekannte Gesichter in der CU Arena für Stralsund auflaufen, die beide erste bzw. zweite Liga für Hamburg gespielt haben. Wir freuen uns auf das Spiel gegen ein uns freundschaftlich verbundenes Team, auch wenn die Freundschaft während des Spiels ruhen wird. Fehlen wird bei uns leider Stina Schimmler, die beim Joggen unglücklich weggerutscht ist und sich das Knie verdreht hat. Stina wird wohl mindestens 14 Tage pausieren müssen.“

Einen Wechsel gab es über Weihnachten auf der Zuspielposition. Juliane Lüning ist neu zum VT Hamburg hinzugestoßen. Nicht mehr zum Kader der Hamburgerinnen zählt Hannah Ziemer. Für Jan Maier ein großer Verlust: „Hannah hat das Team auf eigenen Wunsch verlassen. Das bedauere ich sehr, ist aber letztendlich konsequent. Ich bedanke mich bei Hannah für ihren Einsatz und wünsche ihr alles Gute für ihren weiteren sportlichen Weg.“

Für Hannah Ziemer war die Entscheidung nicht leicht: „Ich habe lange Zeit darüber nachgedacht diesen Schritt zu gehen und habe mich nun schweren Herzens dafür entschieden. Aus unterschiedlichsten Gründen werde ich einen anderen Weg gehen und bin der festen Überzeugung, dass Jule diese Rolle sehr gut einnehmen wird. Weiterhin werde ich die Mannschaft auf ihrem Weg verfolgen und meine Daumen sind immer gedrückt.“

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner