sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Am 28.12. empfängt Aachen Pokalfinalist Wiesbaden

Bundesligen: Am 28.12. empfängt Aachen Pokalfinalist Wiesbaden

27.12.2017 • Bundesligen • Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 946 Ansichten

Die Freude ist groß in Aachen, schließlich sind Heimspiele "zwischen den Tagen" immer etwas Besonderes. Mit dem frisch qualifizierten Pokalfinalisten 1. VC Wiesbaden ist dabei am Donnerstag (28.12.2017, 19.30Uhr) im Hexenkessel eine besondere Mannschaft zum Schlagabtausch in der 1. Volleyball-Bundesliga zu Gast.

Am 28.12. empfängt Aachen Pokalfinalist Wiesbaden - Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Doch auch wenn gerade Weihnachtszeit ist, gibt es keine Geschenke für die Gäste. Cheftrainerin Saskia van Hintum gönnte ihren Spielerinnen nur eine kurze Weihnachtspause, zu wichtig ist das Spiel am Donnerstag, schließlich treffen auch Tabellennachbarn aufeinander: Wiesbaden rangiert auf Rang fünf mit 17 Punkten, Aachen auf Platz sechs mit einem Punkt weniger. Auf die dahinter liegenden Teams haben beide Mannschaften schon ein ordentliches Polster aber um in der Tabelle noch ein klein wenig weiter nach oben schauen zu können, wären für beide Mannschaften drei Punkte eine tolle Sache.

Wahrlich kein Selbstläufer gegen eine Wiesbadener Mannschaft, die kurz vor den Feiertagen sowohl in Liga als auch im Pokal aufhorchen ließ: in der Meisterschaft zeigte man dem Schweriner SC die Grenzen auf und im Pokal siegte man beim aktuellen Tabellenführer und "Pokalexperten" Stuttgart. In beiden Spielen hatte die ehemalige Aachenerin Karolina Bednarova entscheidenden Anteil an den Erfolgen.

Doch die Ladies in Black Aachen müssen sich keinesfalls verstecken, von bisher fünf Auftritten im heimischen Hexenkessel konnten vier gewonnen werden, jüngst wurde vor Weihnachten in einem äußerst knappen Spiel beim USC Münster Nervenstärke bewiesen. Die Stimmung in der Mannschaft um Kapitänin McKenzie Adams könnte daher gerade nicht besser sein.

Es darf ein äußerst enges Spiel auf Augenhöhe erwartet werden, bei dem am Ende die Zuschauer womöglich den entscheidenden Unterschied ausmachen werden. Noch gibt es Tickets online (ticket.ladies-in-black.de) und an den bekannten Vorverkaufsstellen. Die Halle und damit die Abendkasse öffnet um 18.00Uhr. Aufgrund des erwarteten Zuschauerandrangs werden auch die Stehplatzbereiche in den Kopfbereichen des Spielfelds geöffnet.

Sportdeutschland.tv überträgt das Spiel außerdem live, Statistikfreunden wird auf vbl-ticker.de geholfen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner