sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auf die Siegesserie folgt ein 0:3: SSC Karlsruhe verliert in Fellbach

2. Bundesligen: Auf die Siegesserie folgt ein 0:3: SSC Karlsruhe verliert in Fellbach

18.12.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Seweryn Sadowski 423 Ansichten

Mit einer Niederlage haben die Volleyballer des SSC Karlsruhe ihre erste Hinrunde in der 2. Bundesliga beendet. Am Samstagabend verloren die Karlsruher beim SV Fellbach mit 0:3 (19:25, 25:27 und 25:27). Dabei ärgern besonders der jeweils knapp verlorene zweite und dritte Satz.

„Wir haben das Jahr so beendet, wie wir es angefangen haben – zu zögerlich“, fasste der SSC-Libero Benny Dollhofer direkt nach Ende das Spiel von sich und seiner Kollegen nüchtern zusammen. Denn schon den Beginn der Partie verschliefen die Karlsruher komplett. Die Folge war ein stetiges Hinterherrennen. 9:3, 11:5 und 12:7 führten die überlegenen Hausherren. Zu keiner Zeit konnten die SSC-Volleys Fellbach gefährlich werden. Nach 23 Minuten verwandelten die Gastgeber den Satzball zum 25:19.

Im zweiten Durchgang fanden die Karlsruher besser ins Spiel. Zwar lagen die Jungs von Diego Ronconi schnell mit 0:3 zurück, eine Auszeit brachte die Fächerstadt aber wieder auf Kurs. Nach dem zwischenzeitlichen 13:13-Remis gelang es dem SSC sich ein wenig abzusetzen. Doch selbst die plötzliche vier-Punkte-Führung beim 20:16 und der kurz daraus resultierende Satzball beim 24:22 halfen Ronconi und Co. nicht. Fellbach meldete sich stark zurück, nutzte die erneute Schwächephase und holte sich den Durchgang mit 27:25.

Das letzte Aufbäumen starteten die SSC-Volleys im letzten Satz, wo es nach ein paar Bällen 5:1 stand. Fellbach unterbrach die Drangphase mit einer Auszeit, die beim SSC sichtlich den Rhythmus unterbrach. Ohne den letzten Zug erholten sich die Hausherren von der schläfrigen Anfangsphase und brachten auch diesen Vorsprung letztendlich mit 27:25 in trockene Tücher.

Durch den 3:0-Erfolg zieht Fellbach am SSC in der Tabelle vorbei, der SSC steht aktuell auf Rang acht. Da Mainz aber noch zwei ausstehende Spiele hat, bleibt abzuwarten, auf welchem Platz die Ronconi-Truppe das Jahr 2017 überwintern wird.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner