sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VfB gewinnt klar gegen TVR

Bundesligen: VfB gewinnt klar gegen TVR

23.10.2016 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 690 Ansichten

Der VfB meldet sich eindrucksvoll aus der Sommerpause zurück und schlägt beim Heimspielauftakt den TV Rottenburg mit 3:0 (25:13, 25:16, 25:14). Vor 2240 Zuschauern begeisterte die neu formierte Mannschaft um Häfler-Trainer Vital Heynen mit viel Energie und Spielspaß. Als wertvollste Spieler wurden bei Friedrichshafen Diagonalangreifer Daniel Malescha und beim TV Rottenburg Außen-Annahmespieler Moritz Karlitzek.

VfB gewinnt klar gegen TVR - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Bildbeschreibung | Foto: Kram
> Bild downloaden

Vital Heynen setzte das um, was er zuvor seiner Mannschaft versprochen hatte. "Ich habe keine Starting Six", so der Häfler Coach. "Wir haben eine lange Saison und wir brauchen die Hilfe von jedem, um diese durchzustehen." Insofern schickte er nicht die erfolgreichen sieben vom Supercup-Gewinn aufs Feld, sondern schenkte sein Vertrauen an: Außenannahmespieler Athanasios Protopsaltis und Armin Mustedanovic, die Mittelblocker Andreas Takvam und Georg Klein , Diagonalangreifer Daniel Malescha sowie Zuspieler Tomas Kocian und Libero Markus Steuerwald . Die ersten Punkte gingen auf das Konto von Klein, ein Schnellangriff über die Mitte und eine Monsterabwehr ins gegnerische Feld und der VfB stellt auf 2:0. Der VfB hatte das Spiel in seiner Hand, das bewiesen die Angreifer ein ums andere Mal und nach der Auszeit des TVR (5:1) platzierte Malescha zwei Asse obendrauf (6:1, 7:1). Immer wieder setzte sich der kleinste im Team - Protopsaltis - gegen den Block von Rottenburg durch und punktete fleißig (11:3, 13:3, 16:5). Sehr aufmerksam agierten die Häfler am Netz und blockten erfolgreich die Angriffe der Rottenburger (20:9, 25:13).

Auch in Durchgang zwei behielten die Häfler das Zepter in der Hand und drückten Rottenburg ihr Spiel auf (6:3, 8:4). Allerdings kam der Gegner besser ins Spiel - und schaffte es den ein oder anderen Ball beim VfB auf den Boden zu bringen (8:6). Doch Friedrichshafen blieb konzentriert und spielte sich wieder auf sechs Punkte davon (14:8). Spektakulär sprang Steuerwald in der Abwehr über die Bande, beeindruckte den dahinter sitzenden Kids Club, der laut jubelte - doch der Punkt ging, wie zuvor schon einige, an Rottenburg (15:12). Mustedanovic konterte allerdings nach dem nächsten Ballwechsel mit einem Ass und machte Rottenburg den Spielaufbau schwer (17:12). Takvam zog mit einem schnellen Ball über Mitte nach und stellte den Vorsprung wieder her (19:13). Erneut durften die 2240 anwesenden Fans jubeln, denn Kocian schlug ein Ass und es waren nur noch zwei Punkte zum Satzgewinn (23:14, 25:16).

Malescha eröffnete mit starken Aufschlägen und ließ die Fans beim 3:1 mit einem Ass jubeln. Der Dreierblock der Häfler ließ Rottenburg im Angriff nicht durchkommen, die Häfler ihrerseits spielten einfach zu schnell für den Gegner und punkteten immer wieder direkt im Angriff (8:2). Kocian fand immer wieder Lücken für seine Angreifer und setzte sie gut Szene (14:9, 17:11) und machte im Aufschlag ordentlich Druck (20:11). Clever schlug Protopsaltis den Dreierblock an und machte damit den ersten Häfler Sieg in der neuen Saison perfekt (25:14).

"Das war das, was ich erwartet habe", sagt VfB-Trainer Vital Heynen nach dem Spiel. "Wir haben 13 gute Spieler, die, die nicht in Berlin gespielt haben, haben heute eine gute Leistung gezeigt. Die Atmosphäre mit den Zuschauern war toll, genau so stelle ich mir einen Auftakt vor."

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner