sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ludwig/Walkenhorst ganz souverän

Olympia: Ludwig/Walkenhorst ganz souverän

08.08.2016 • Olympia • Autor: DVV 1258 Ansichten

Die in Rio an Position vier gesetzten aktuellen Weltranglisten-1. Laura Ludwig /Kira Walkenhorst sind mit dem erwarteten Sieg in das olympische Turnier gestartet: Ganze 36 Minuten benötigte das DVV-Duo, um die Ägypterinnen Elghobashy/Nada mit 2:0 (21-12, 21-15) in die Schranken zu weisen. Nächster Gegner sind Broder/Valjas (CAN, 9.8. um 23.30 Uhr deutsche Zeit). 1. Satz: Von Beginn an vorne

Ludwig/Walkenhorst ganz souverän - Foto: FiVB

it Attacke zum ersten Sieg in Rio: Kira Walkenhorst und Laura Ludwig (Foto: FiVB)

Nach dem 3:1 durch einen Ludwig-Shot gab es erste lautstarke Deutschland-Rufe, eine größere Gruppe von Fans war an der Copacabana zugegen. Auch der Chef de Mission, Michael Vesper, war da und sah munter dagegen haltende Ägypterinnen (7-6). Ein erster Block von Walkenhorst brachte das 9-6, danach setzte sich das favorisierte DVV-Duo durch Aufschläge von Walkenhorst weiter ab (16-8). Der erste Satz war nur noch Formsache, zwei ägyptische Angriffsfehler führten zum 21-12.

2. Satz: Die Schulter hält

Auch im zweiten Satz hielten die Nord-Afrikanerinnen anfänglich gut mit, Punkte machten sie aber fast ausschließlich, wenn das deutsche Duo Fehler produzierte (5-3). Mit mehr Konsequenz in den Aktionen und größerem Aufschlagdruck setzten sich die Doppel-Europameisterinnen anschließend weiter ab. Walkenhorst ließ es einmal richtig im Angriff "krachen" und zeigte ihren Betreuern mit einem "Daumen hoch"-Signal, dass die Schulter hält. Die letzten beiden Punkte zum erwarteten Sieg steuerte Ludwig per Angriff und Walkenhorst per Block bei.


Stimmen zum Spiel

Kira Walkenhorst : "Das war aufregend, vor dem Spiel noch mehr als während des Spiels. Nach den ersten fünf, sechs Punkten lief es gut und wir haben unseren Rhythmus gefunden, ich bin zufrieden. An der Präzision müssen wir definitiv noch zulegen und einige Sachen verbessern. Aber im ersten Spiel muss man auch noch nicht alles zeigen. Ich wollte bei dem Angriff zeigen, dass es meiner Schulter gut geht und es noch kann. Es hält alles, die Ärzte und Physios haben gute Arbeit geleistet, passend zum Höhepumkt ist die Schulter fit."

Laura Ludwig : "Es war cool. Schon beim Einlaufen denkt man: endlich dürfen wir spielen. Man scharrt im Vorfeld mit den Füßen. Ägypten kannten wir nicht, das war eine kleine Überraschungstüte, wir wussten aber, wenn wir gut spielen, gewinnen wir. Wir mussten etwas reinkommen, können natürlich noch viele Sachen verbessern. Ich weiß, wie nervös man beim ersten Mal ist, gerade, wenn es gegen einen schwierigen Gruppengegner geht. Deshalb waren die Ägypterinnen natürlich ein guter Auftaktgegner für uns, und Kira hat das sehr gut gemacht. Wir haben natürlich definitiv noch Luft nach oben, bei den Aufschlägen z.B. hätten wir noch präziser aufschlagen können. Die Atmosphäre war genial, auch wenn es nicht voll war. Man hat viele Deutschland-Rufe gehört, es ist laut, trotzdem hört man die Wellen im Hintergrund. Das Stadion ist gigantisch, die Leute sind noch näher dran als in London, ich fühle mich wohl auf dem Center Court."



Spielfilm
1. Satz: 3-1, 6-4, 11-6, 16-8, 20-11
2. Satz: 4-2, 8-5, 11-6, 16-9, 20-14

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner