sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dreimal Vilsbiburg: VCW trifft in Bundesliga und Europapokal auf die Roten Raben

Bundesligen: Dreimal Vilsbiburg: VCW trifft in Bundesliga und Europapokal auf die Roten Raben

18.12.2015 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 839 Ansichten

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden und ihr bayerischer Liga-Konkurrent Rote Raben Vilsbiburg werden sich in den kommenden Wochen häufiger begegnen. Gleich dreimal treffen beide Teams aufeinander: Zunächst am morgigen Samstag im ersten Rückrundenspiel in der aktuellen Saison der Volleyball Bundesliga.

Dreimal Vilsbiburg: VCW trifft in Bundesliga und Europapokal auf die Roten Raben - Foto: Detlef Gottwald

Gleich dreimal treffen der VCW und die Rote Raben in den kommenden Wochen aufeinander (Foto: Detlef Gottwald)

Darüber hinaus bestreiten beide Mannschaften das Europapokal-Achtelfinale im CEV Challenge Cup gegeneinander. Das Hinspiel findet voraussichtlich am 20. Januar in Vilsbiburg, das Rückspiel dann eine Woche später in Wiesbaden statt.

Diese eher ungewöhnliche Situation, dass zwei deutsche Mannschaften in einem europäischen Wettbewerb aufeinander treffen, ist möglich geworden, weil die Bayerinnen gestern Abend ihr Europapokal-Rückspiel beim belgischen Vertreter Dauphines Charleroi zunächst mit 3:0 gewannen (Hinspiel: 0:3) und sich schließlich im "Golden Set" das Achtelfinal-Ticket sicherten. Der VCW hat seinerseits am vergangenen Mittwoch Minchanka Minsk geschlagen und sich in den Kreis der besten 16 Mannschaften dieses Wettbewerbs gespielt.

Trotzdem richtet sich der Fokus der Wiesbadenerinnen nun zunächst voll und ganz auf die morgige Bundesliga-Partie. "Die Chancen stehen 50:50" rechnet VCW-Chef-Coach Dirk Groß. Die Raben seien sicherlich Favorit, da sie den Heimvorteil auf ihrer Seite hätten, "aber sie haben durch die Partie gestern Abend weniger Regenerationszeit". Dennoch, so Groß weiter, müsse sein Team nochmal alles in Waagschale werfen, um bei den Bayern bestehen zu können. "Die Raben haben sich sehr gut entwickelt und sind in Angriff und Zuspiel gut besetzt", zeigt der Coach Respekt vor dem morgigen Gegner.

Beiden Teams - die Raben stehen mit einem Punkt Vorsprung auf den VCW, allerdings mit einem Spiel weniger auf Platz fünf in der Tabelle - würden drei Punkte gut zu Gesicht stehen. Außerdem zeigten sich beide Kontrahenten in den vergangenen Ligaspielen stark: Nach sechs gewonnenen Partien musste sich der VCW vergangenes Wochenende lediglich gegen Tabellenführer Schwerin geschlagen geben. Auch das Team aus Bayern hat aus den vergangenen sechs Begegnungen fünf Spiele gewonnen. Die verlorene Partie ging im Entscheidungssatz ebenfalls an Schwerin. Alles spricht also für ein Spiel auf Augenhöhe, auch wenn der VCW im Hinspiel vor eigenem Publikum mit 1:3 unterlegen war.

"Wenn wir wie gegen Minsk mit Selbstbewusstsein und einem druckvollen Aufschlag ins Spiel gehen, ist alles möglich", sagt Trainer Dirk Groß abschließend. Die Partie Rote Raben Vilsbiburg gegen VC Wiesbaden wird am Samstagabend um 19 Uhr in der Ballsporthalle Vilsbiburg angepfiffen. Einen Livestream der Begegnung gibt es hier: http://sportdeutschland.tv/vbl/rote-raben-vilsbiburg-vs-vc-wiesbaden-4_2

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner