sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TVR: Jahresabschluss im hohen Norden

Bundesligen: TVR: Jahresabschluss im hohen Norden

17.12.2015 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 1537 Ansichten

Das Volleyballjahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen. Doch bevor Weihnachten und Silvester gefeiert werden darf, müssen Rottenburgs Bundesligavolleyballer noch mit Geschenken sparen und selbst ein Feuerwerk abzünden. Am Samstag, 19.12.2015 (ab 20 Uhr live auf sportdeutschland.tv) gastieren die Domstädter bei der starken SVG Lüneburg zum letzten Spiel im Jahr 2015.

"Es ist gerade eine schwierige Situation", muss TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger immer wieder eingestehen. Seiner verletzungsgeplagten Mannschaft blieben auch in den vergangenen Spielen die Siege verwehrt. Gegen die United Volleys und Coburg spielte Rottenburg auf Augenhöhe und war über weite Strecken der Spiele die bessere Mannschaft, beide Male unterlag man dann noch knapp mit 2:3. "Unser Ziel ist es derzeit, Sätze zu gewinnen und darüber zu punkten. Das ist uns gelungen und daran wollen wir anknüpfen."

Das schönste Weihnachtsgeschenk wäre ein Sieg beim Vorjahrespokalfinalisten zum Jahresabschluss. "Das wird eine große Herausforderung, wir sind aber gut vorbereitet", sagt der TVR-Kulttrainer. Die Favoritenrolle liegt bei den Lüneburgern, die vor allem in der heimischen kleinen Gellersenhalle kaum zu bezwingen sind. "Ein klarer Heimvorteil, dies erschwert die Aufgabe."

Das Team um die Ex-TVR-Spieler René Bahlburg und Falko Steinke (derzeit verletzt) war die Sensationsmannschaft der vergangenen Spielzeit. Als Aufsteiger schafften es die "Lünehünen" bis ins Pokalfinale und ins Halbfinale der Meisterschaft. Dass dies kaum zu toppen war, war klar. Im Pokalwettbewerb scheiterte Lüneburg wie der TVR überraschend am TV Ingersoll Bühl. In der Liga läuft es ordentlich: Nach acht Spielen steht Lüneburg mit 14 Punkten auf Rang 6. Rottenburg ist mit 7 Punkten neunter.
Die Hinrunde ist noch nicht komplett gespielt (Rottenburg spielt am 16.1.2016 sein letztes Hinrundenspiel in Friedrichshafen), die Begegnung gegen Lüneburg wurde vorgezogen und ist schon der Rückrunde zuzuordnen. Im Hinspiel Ende Oktober in Tübingen setzte sich das Team von Ex-Nationalspieler Stefan Hübner mit 3:0 durch. Herausragend waren die beiden kanadischen Außenangreifer Nickolas Del Bianco und Steven Marshall. Damals fehlten dem TVR die Verletzten Philipp Jankowski und Tom Strohbach , beim Rückspiel muss Rottenburg weiter ohne Moritz Karlitzek auskommen, der Einsatz von Dirk Mehlberg ist noch fraglich.

Geschenkidee: Rückrundendauerkarten

Noch bis zum 22.12.2015 um 12 Uhr kann man per E-Mail an info@volleyball-rottenburg.de Rückrundendauerkarten zum Sonderpreis erwerben. Dauerkarten der Kategorie 1 kosten in der Nikolausaktion nur 89 € statt 145 € (nur noch in begrenzter Anzahl verfügbar). Einlassdauerkarten der Kategorie 3 kosten 49 € (statt 85 €) bzw. ermäßigt 35 € (statt 60 €). Die Karten sind für alle restlichen Heimspiele in der Bundesliga und in den Playoffs gültig.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Samstag, 19.12.2015 um 20:00 Uhr gegen SVG Lüneburg, Gellersenhalle
Samstag, 16.01.2016 um 19:30 Uhr gegen VfB Friedrichshafen, ZF Arena

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner